Dienstag, 1. Januar 2019

2019 wird... - mein Jahr der besseren Entscheidungen

Werbung / Networking



Ich möchte ganz kurz auf 2018 zurückblicken, weil das meinen Post-Titel verständlicher macht. Das letzte Jahr war für mich ein gutes, es war ruhig, lief in geordneten Bahnen, um nicht zu sagen, es plätscherte so vor sich hin. 

Es hat zwar nicht gut angefangen, weil ich im Januar den grippalen Infekt meines Lebens hatte, und noch Wochen danach wirklich angeschlagen war. "Fängt ja gut an...", dachte ich mir damals. Aber dann wurde es wirklich schön. Im April machte meine Jüngste ihren Bachelor und bekam im Anschluss den von ihr favorisierten  Master-Studienplatz. Meine Große kommt auch gut mit ihrem Zahnmedizin Studium voran und hat sogar schon einen Platz für ihre Doktorarbeit.  

Ich war in diesem Jahr auf drei tollen Events, einmal auf dem  ID Konzert von Michael Patrick Kelly, dann im Musical "Die Päpstin" und zum Ausklang des Jahres war ich mit meinen Mädels in "Disney in Concert". Mein Mann und ich verbrachten einen wunderschönen Urlaub auf Rügen und konnten unseren 30. Hochzeitstag feiern (ist das zu fassen, so lange kommt es mir wirklich nicht vor).

Läuft soweit. Es geht uns gut, wir können nicht klagen. Aber jetzt kommt der springende Punkt: ich hatte bisher ziemlich viel Glück. Vieles ist einfach "so" passiert bzw. glücklicherweise nicht passiert. 

Doch mit jedem Jahr, das ich älter werde, wird mir bewusst, dass "Glück" alleine nicht reicht. Man muss selbst Entscheidungen treffen, die dazu beitragen, dass das Glück auch bleibt. 

Ganz oben auf der Liste steht das Thema "Gesundheit". Ich merke mittlerweile deutlich, wenn ich mich ein paar Tage nicht so gut ernähre, wie ich es sollte und auch könnte. Ich brauche meinen Schlaf, weil ich sonst überhaupt nicht in die Pötte komme. Was früher ganz selbstverständlich mitgelaufen ist, kostet mich inzwischen deutlich mehr Energie. Und trotzdem habe ich ganz schön "geschludert". Erst im November konnte ich mich zum Beispiel zur Vorsorge-Untersuchung beim Frauenarzt aufraffen. Obwohl ich ganz genau weiß, wie wichtig das ist. Ich habe oft die "nicht so gute" Entscheidung getroffen, aus Bequemlichkeit, aus Ignoranz, oft wider besseren Wissens. 

Deswegen lautet mein Vorsatz für 2019: "Triff die bessere Entscheidung!" So oft wie möglich.  Das gilt für alle Lebensbereiche. Es geht los mit dem Frühstück, bei dem ich Müsli und Obst essen möchte und kein belegtes Brot. Es geht weiter mit regelmäßiger sportlicher Betätigung (dazu gleich noch mehr). Ich möchte weniger Plastikmüll verursachen und muss dann halt auf die Gurke verzichten, wenn sie in Plastik eingehüllt ist. Auch wenn ich Appetit auf Gurkensalat habe. Ich möchte weniger kaufen, mehr aufbrauchen und verwenden, was sowieso schon vorhanden ist. Und ich muss unbedingt mehr vorausplanen, das ist eine echte Schwachstelle von mir. Ich bin so überhaupt kein Planer. Aber das würde eben vieles vereinfachen bzw. viele "bessere" Entscheidungen von vornherein möglich machen.

Jeder von euch hat bestimmt auch so "seine" Knackpunkte, an denen er die "schlechtere" Entscheidung trifft. "Sofa, weil es gerade so gemütlich ist oder Bewegung?" "Cola oder Wasser?" "Gleich beim Zahnarzt anrufen oder nächste Woche?" "Gemüse schnippeln oder ein Wurstbrot essen?" usw. Die Liste ist vermutlich endlos. Aber viele, kleine, bessere Entscheidungen verhelfen in der Gesamtheit zu einem zufriedeneren Leben. Jedenfalls bei mir. Deswegen stelle ich dieses Jahr unter das Motto der "besseren Entscheidungen". 

Eine wichtige, "bessere" Entscheidung habe ich im letzten Jahr schon getroffen, ich habe mich frühzeitig gegen Grippe impfen lassen. Zum allerersten Mal, weil ich auf keinen Fall noch einmal so ausgeknocked sein wollte, wie zu Beginn von 2018. Ich hatte immer Angst vor Nebenwirkungen, Horrorgeschichten gibt es ja genug. Aber, obwohl ich mit Ü50 zum ersten Mal diese Impfung bekam, habe ich sie wunderbar vertragen. Und (toi, toi, toi) hatte ich in diesem Winter nur mal ein bisschen Schnupfen, mehr nicht. 

Was die regelmäßige, sportliche Betätigung betrifft, möchte ich (wie Sunny das schon letztes Jahr gemacht hat), alles auf Instagram dokumentieren. Immer das gleiche Bild, versehen mit der Anzahl der Aktivitäten. Also, 1 x im Januar, 2 x im Januar usw. Und dasselbe für die Tage im Jahr: 1 / 365, 2 / 365 usw. Das macht es für mich selbst möglich, zu sehen, ob und wie aktiv ich bin. Angepeilt sind 3 Bewegungseinheiten pro Woche, also 12 im Monat. Für mich eine ganz schöne Herausforderung!

Das wird das Bild für Instagram. 

Hier auf meinem Blog möchte ich noch mehr als bisher über Gesundheitsthemen schreiben. Mit Ü50 muss man einfach ein bisschen mehr tun, um gesund und fit zu bleiben (oder zu werden). Aber es geht! Jetzt können wir noch etliche Weichen für ein gesundes Älterwerden stellen. Natürlich kann man nicht alles beeinflussen (leider), aber doch schon eine ganze Menge!

Ich freue mich in diesem Sinne auf die neuen 365 Tage, an denen wir an jedem einzelnen Tag "bessere" Entscheidungen für mehr Wohlbefinden treffen können. 

Diesen Beitrag schicke ich zu Ela von Elablogt, die zu der Aktion "2019 wird..." aufgerufen hat. Dort findet ihr weitere Posts von anderen Bloggerinnen, die sich auch ihre Gedanken zu 2019 gemacht haben. Schaut doch mal vorbei!











Kommentare:

  1. Liebe Eva, ein gutes neues Jahr.
    Jupp. Zu versuchen die "bessere" Entscheidung zu treffen ist ein Vorsatz den man sich durchaus zwischendrin bewußtmachen kann. Das ist einfach machbarer als der Vorsatz "2019 werde ich zum Mond fliegen".
    Ich werde meine persönliche #sportchallenge auch in 2019 auf insta fortsetzen.
    Ursprünglich bin ich auch mit 3 mal 52 Einheiten ins Rennen gegangen. Wenn ich 10 im Monat schaffe bin ich gut. Aber oft muss er auch ausfallen, weil ich meinen Vater zum Augenarzt fahre, statt in die Wirbelsäulengymnasik zu gehen. Usw.
    Letztlich habe ich das große Ziel, aber immer geschafft. Nämlich 100 Mal Sport im Jahr.
    Die Sporteinheiten habe ich bisher immer in Geld umgerechnet und mir dann eben für 100 € was gekauft. Meist etwas, was ich mir eh gekauft hätte, aber es ist schöner wenn man weiß, womit genau man sich das erarbeitet hat.
    Lass Dir gut gehen, BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiss, dass ist ganz schön viel, aber man muss sich ja Ziele setzen ... :-) Das mit deinem Belohnungssystem finde ich gut, dann hat man noch mehr Spaß an so einer Challenge. Dir auch ein gutes neues Jahr!
      LG Eva

      Löschen
  2. Frohes neues Jahr liebe Eva! Deinen Vorsatz finde ich prima und ich glaube den werde ich mir auch auf die Fahnen schreiben. Es kann nicht schaden immer die bessere Entscheidung zu treffen :)

    Viele Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva, alles Gute, Glück und Gesundheit fürs neue Jahr! Klar machst Du das, denn das ist ein wunderbares Ziel. Klasse dass Du gegen Grippe geimpft bist. Das lohnt sich auf jeden Fall.
    Gesundheit, das ist etwas auf das ich auch vermehrt ein Augenmerk aben muss. Einige Dinge ruhiger angehen, auch mal Nein sagen,auch wenn es doof ist.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Toll, dass du gleich dieses Entscheidungen treffen in eine richtige Challenge umgewandelt hast inspiriert von Sunny. Ich glaub das wichtige ist immer auch dem gleich ein wenig Substanz zu geben und dann etwas eine Weile durchzuführen. So wird es dann ein „Habit“ und man will dann sogar zum Sport und der Körper freut sich drauf.
    Drück dir die Daumen für 2019 und deine Entscheidungen und ganz lieben Dank fürs mitmachen bei der Idee „2019 wird ...“
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
  5. Bessere, überlegte Entscheidungen zu treffen ist ein großartiges Ziel. Sollte ich auch mal dran arbeiten - ich entscheide gerne mal aus Situationen heraus, in denen ich besser nicht entschieden hätte ;-)
    Immerhin hast du mich gerade dazu gebracht, endlich mal wieder einen Zahnarzttermin zu machen *ohgraus*
    Liebe Grüße und immer gute Entscheidungen!
    Fran

    AntwortenLöschen
  6. Ein frohes neues Jahr, der Vorsatz ist doch super und die #sportchallenge auf Insta wie Sunny es macht finde ich auch toll, habe selbst überlegt es auch so zu starten. Mal sehen vielleicht motivieren wir uns alle gegenseitig.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
  7. Ein gutes neues Jahr wünsche ich Dir, Eva, Glück und Gesundheit und dass Du ganz viele Deiner Vorhaben umsetzen kannst.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Dein "Triff die bessere Entscheidung" ist mein "Komm mal aus dem Quark", was in etwa wohl das gleiche bedeutet. Gestern z. B. hab' ich mich z. B. - trotz (oder wegen?) körperlichen "Unwohlseins" GEGEN den Sport entschieden statt für selbigen. Das Sofa war einfach zu verlockend, und wenn man eh schon viel zu schwer ist, kommt es auf den einen Tag dann auch nicht mehr an. Ziemlich dämlich - schon klar. Und überhaupt gibt's ja immer so viele Gründe gegen etwas ... *seufz*

    Dir wünsche ich viel Erfolg bei Deinen Vorhaben und ein schönes Jahr 2019!

    Lieben Gruß
    Gunda

    AntwortenLöschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst du daher ein Google Konto.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...