Freitag, 5. September 2014

Freitag - Frauentag, heute: Birgit Schrowange

Ein bißchen verspätet kommt meine heutige Freitags-Frau:

Birgit Schrowange, ein durch und durch deutsches Mädel mit absoluten Starqualitäten. Geboren im Jahre 1958 in Nordrhein-Westfalen in einfache, gut-bürgerliche Verhältnisse. Zunächst absolvierte Schrowange eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin. Doch es zog sie zum Fernsehen. Sie wollte "reich und berühmt" werden. Sie begann beim WDR mit einem Regionalmagazin, wechselte aber bald zum ZDF. 1994 begann sie bei RTL. Von da an ging ihre Karriere und ihr Bekanntheitsgrad steil nach oben. Sie moderierte das RTL Magazin "Extra" und tut das  bis heute.

Obwohl sie allein durch ihren beruflichen Werdegang viel  Interesse auf sich ziehen könnte, wurde sie immer wieder durch mehr oder weniger private Dinge in die Schlagzeilen katapultiert. Ihre Liaison mit dem wesentlich jüngeren und äußerst gut aussehenden TV Kollegen Markus Lanz sorgte für grosses Medieninteresse. Aus dieser Beziehung stammt der gemeinsame Sohn Laurin. Aber auch durch eine unklug gewählte Formulierung über behinderte Menschen in ihrem TV Magazin machte sie negative Schlagzeilen. Es wurde ihr sogar eine lesbische Beziehung mit ihrer guten Freundin Isabel Varell angehängt. Nichtsdestotrotz hat sie sich davon überhaupt nicht beeindrucken lassen, sondern hat gezeigt, was für eine starke und interessante Frau sie ist.

Von 2006 an war sie alleinerziehend. Trotzdem betonte sie immer das gute freundschaftliche Verhältnis zum Ex Markus Lanz, schon allein des Sohnes wegen. Außerdem  konnte sie einen grossen Werbe-Vertrag mit den Adler Modemärkten ergattern, und sie hat zwei (sehr interessante) Bücher geschrieben.

In "Soviel Lust zu leben" beschreibt sie, wie sie ihre Träume verfolgt und verwirklicht hat.

In "Es darf gern ein bisschen mehr sein", das ganz neu und aktuell in 2014 erschienen ist, plädiert sie für die Selbstbestimmtheit und Unabhängigkeit der Frau (werde ich mir als nächstes Buch übrigens kaufen!!).

„Mit Bescheidenheit kommen Frauen nicht weiter, aber mit Verantwortung für das eigene Leben.”
Birgit Schrowange ist alleinerziehende Mutter, steht seit über dreißig Jahren vor der Kamera und hat sich das Leben geschaffen, das sie sich erträumt hat. In ihrem Buch beschreibt sie, wie wichtig es gerade für Frauen ist, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, sich finanziell nicht von Männern abhängig zu machen und immer wieder auch Zeit fürs Nichtstun einzuplanen. Sie verrät ihre Schönheitsgeheimnisse, die jede Frau besser aussehen lassen, was ihr in den Wechseljahren hilft und wie wichtig Freundinnen sind. Ihr soziales Engagement und die lustigen und ernsten Momente ihres Lebens sind Inspiration pur."

Außerdem engagiert sie sich gegen Kinderarmut  (hierfür bekam sie sogar schon das Bundesverdienstkreuz verliehen) und für mehr Unterstützung chronisch kranker Kinder.  

Soweit die "offiziellen" Daten über Birgit Schrowange.

Meine Einschätzung: Mich beeindruckt diese absolute Power-Frau durch ihr Selbstbewußtsein.  Sie ist heute 56 Jahre alt. Aber - das ist völlig unwichtig. Sie setzt ihre Attraktivität total klasse in Szene. Jenseits von Size Zero, ohne künstliche Brüste oder sonst irgendwas steht sie einfach zu sich. Sie verpackt ihre Rundungen in enge Kleider, trägt hohe Schuhe, hat ein umwerfendes Lachen, eine gewisse Selbstironie und viel liebenswertes Selbstbewußstsein - , und sie hat ganz viel Energie für die Zukunft. Sie ist humorvoll und eine Frau, mit der "man Pferde stehlen kann". Aber sie läßt sich auch nichts gefallen. Sie tritt  für die Geschlechter-Gleichbehandlung ein. Warum kann ein älterer Herr sich eine dreißig Jahre jüngere Geliebte nehmen und das ist gesellschaftlich voll akzeptiert, und wieso wird eine Frau blöd angeguckt, wenn sie einen 5 Jahre jüngeren Geliebten hat?? (Oder womöglich einen noch jüngeren...??) Gleiches Recht für alle, jedem so, wie es beliebt, dafür tritt sie ein. Auch öffentlich. Mit viel Humor. 

Ich mag Birgit Schrowange total gerne. Ihre ehrliche Art. Sie gibt offen  zu, dass sie gerne gut aussehen möchte (wer nicht?) und erfolgreich sein möchte, und dabei darf sie auch gerne auch noch berühmt sein. Sie verheimlicht ihr Alter nicht und steht zu ihrer Figur (die klasse ist, aber eben keine Größe 36). Und sie hat soviel positive Energie, die direkt in ihren Interviews rüberkommt, einfach ein klasse Frau. Ich würde sie super gerne mal persönlich kennenlernen, und ich glaube, ich könnte noch ganz viel von ihr lernen. 

Ich würde mir wünschen, dass wir alle sehr viel von ihrer natürlichen und direkten Art übernehmen könnten. Zu uns und unseren Vorstellungen stehen, egal wie auch immer sie aussehen. Wir alle haben nur dieses eine Leben - und - es darf gerne etwas mehr sein.

Ich habe übrigens mal nach lizenzfreien Fotos gegoogelt und - voilà, es gibt sie. Zur nicht kommerziellen Verwendung freigegeben:









Birgit Schrowanges Buch: Es darf gern ein bisschen mehr sein

Eine tolle, beeindruckende Frau. Sie weiss, was sie will und pfeift auf die Beurteilung der Gesellschaft. Intelligent, witzig, attraktiv, sexy, humorvoll, tiefgründig und sozial engagiert = Birgit Schrowange. Also, ich bin ein grosser Fan!!!!








Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    einen schönen Beitrag hast Du da über Frau Schrowange geschrieben. Ich mag sie sehr gerne, besonders ihre Style.
    Freue mich immer von Dir zu lesen.
    Schönes Wochenende.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  2. ich probiers jetzt nochmals

    hi eva,
    nun habe ich soviel geschrieben und weg ist es.
    auf gewisse art und weise bin ich wie sie.
    selbstbewußtsein ist sehr wichtig und auch verantwortung für sein leben.
    Freunde sind wichtig. gute freunde, nicht so ein bisschen internet, sonder wirkliche greifbare freunde.
    das ist tatsächlich ganz wichtig und kollege, die man im beruf hatte.
    nett sein ist ganz nett, aber nur nett sein, damit ich den leuten gefalle, nein, das hat birgit nie gemacht und das mache ich auch nicht.
    auch, wenn das leben seine schläge verteilt, sollte man immer wieder aufstehen und gerade seinen weg gehen und vor allem ein ziel haben und nicht jammern. ds hilft nichts, das muß man dann durch.
    vielen dank und einen gruß eva
    bin noch etwas müde aber ich muß aus den federn raus.

    AntwortenLöschen
  3. Deine "ganz junge Birgit" sieht verdächtig nach Maybritt Illner aus... :-)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Hinweis, es war tatsächlich die gute Maybritt :-)
    Sehen sich aber ziemlich ähnlich. Ich habe das Bild rausgenommen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...