Donnerstag, 2. Februar 2012

Lipgloss - schon lange mehr als "die kleine Schwester" des Lippenstiftes

Mit zunehmenden Alter läßt die Pigmentierung der Lippen nach, das heißt die natürliche Lippenfarbe wird langsam aber sicher immer blasser. Wenn junge Mädchen auch ungeschminkt wunderschöne Lippen haben können, dann sucht man das bei reiferen Semestern meistens vergeblich.

Dann kommen solche Undinger wie Lippenkontur Dauertatoo (gruselig) oder mega Lippenstiftfarben zum Einsatz, beides geht meiner Ansicht nach gar nicht. Das macht die Gesichter hart und streng. Gegen einen schönen, typangepaßten Lippenstift ist nichts einzuwenden, wenn er akkurat auf schön gepflegten Lippen aufgetragen wird und zum Hautton paßt (und zum Anlaß)!) Aber tagsüber ist das oft einfach zu viel. Das sieht überschminkt und unnatürlich aus und macht allenfalls älter.

Viel schöner und auch viel leichter in der Handhabung sind hier die Lipglosse. Sie geben einen dezenten Glanz, machen die Lippen geschmeidig und sind viel zurückhaltender in der Farbgebung. Also ideal für jeden Tag, wenn man nicht dauernd gefragt werden möchte, ob man sich nicht gut fühlt, und auch absolut richtig am Arbeitsplatz.

Da jeder weiß, was ein Lipgloss ist, habe ich hier stellvertretend einfach mal drei meiner Lieblinge fotografiert. Es gibt tausende von anderen, die genauso gut sind.


Ganz links der Glam Shine von L'ORÉAL mit Applikator, erhältlich in vielen vielen verschiedenen Farbtönen. Soll 6 Stunden halten (naja, ich frische öfters mal auf).

In der Mitte ein Silk Gloss von Max Factor in der Tube

und rechts einer von Misslyn auch in der Tube.

Alle drei haben einen wunderschönen brillanten Glanz. Die Farben kommen auf den Lippen viel heller heraus als sie so in der Tube aussehen, also keine Angst und ruhig mal zu was kräftigerem gegriffen. Knallrot halte ich für gefährlich, das muss wirklich mit der Zahn- und der Hautfarbe harmonieren, also lieber zu den  Rosa- Lila-, Apricot- und Brauntönen greifen. Oder sich gut von der Kosmetikerin beraten lassen.

Es gibt ganz günstige Glosse zum Beispiel von P2. Dann welche "mit Geschmack" wie Kirsche, Cola und was weiß ich. Also, die überlasse ich lieber den Teenies. Ich hasse diese künstlichen Geschmäcker. Und die ganz billigen sind oft nur eine klebrige Angelegenheit. 

Richtung L'ORÉAL, Max Factor und Co. gibt es dann eher was für mich. Manche haben auch "aufpolsternde" Wirkung, die "bizzeln" dann auf den Lippen, was auch nicht jeder mag. Aber fast alle sind geschmeidig und "pappen" nicht. Also lieber ein paar Euro mehr investieren, die kosten alle nicht die Welt. 

Der Unterschied zwischen Nichts und einem dezenten Lippenglanz ist wirklich frappierend (Spiegeltest!!). Außerdem passen die kleinen Dinger in jede Handtasche, Schublade, zur Not auch mal Jeanstasche.

Glanz und Geschmeidigkeit, gesundes jugendliches und trotzdem natürliches Aussehen! 

1 Kommentar:

Moppi hat gesagt…

Es gibt auch Lippenstifte, die nur einen Hauch Farbe und zarten Glanz abgeben, z.B. die Chanel Rouge Coco Shines, gut für die Frauen, die den klebrigen Effekt von Glossen nicht so mögen - wie ich z.B. ;-)

Viele Grüße!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...