Dienstag, 31. Oktober 2017

Buchvorstellung "Run fast Eat Slow" - nährstoffreiche Rezepte für Sportler

Buchvorstellung / Lifestyle / Werbung
31. Oktober 2017 


Run fast Eat slow
Power-Ernährung für Läufer und Athleten
Shalane Flanagan, Elyse Kopecky
Gebunden, 280 Seiten
erschienen im September 2017
Unimedica / Narayana Verlag
Preis 26,00 Euro
ISBN-Nr. 978-3-946566-45-8

Bei einem gemütlichen Wiedersehen der beiden Freundinnen Shalane Flanagan und Elyse Kopecky entsteht die Idee, ein Kochbuch über gesunde Ernährung für Sportler zu schreiben. Shalane Flanagan ist eine erfolgreiche Marathonläuferin und Leichtathletin und hat bereits vier Mal an den Olympischen Spielen teilgenommen. Sie läuft ca. 200 km pro Woche und braucht dafür viel Energie. Es ist elementar für sie, sich vollwertig und nährstoffreich zu ernähren, um bei Kräften zu bleiben. 

Ihre Freundin Elyse Kopecky, ebenfalls eine begeisterte Langstreckenläuferin, hat sich außerdem zur Vollwertköchin ausbilden lassen. Sie setzt sich für gesundes, vollwertiges Essen ein - ganz ohne Obsession und Kalorienzählen. Besonders wichtig ist ihr dabei, dass der Genuss nicht zu kurz kommt. Die Rezepte sind lecker, leicht nachzukochen und liefern alle Nährstoffe, die ein aktiver Mensch benötigt.

Die Grundidee ist es, "leere" Kalorien zu vermeiden. Solche wertlosen Kalorien sind beispielsweise industriell verarbeitete Lebensmittel wie Weißmehl oder Zucker. Sie liefern dem Körper keinerlei Nährwert.  Trotzdem machen sie im allgemeinen einen Großteil des Speiseplans aus. Wenn man all diese wertlosen Kalorien durch nährstoffdichte Lebensmittel ersetzt, bekommt der Körper einen echten Vorteil. Das gilt für jeden Menschen, für Sportler, die von ihrem Körper Höchstleistungen abverlangen, noch viel mehr.

Die Rezepte im Buch enthalten wertvolle Fette, außerdem Fleisch, Gemüse, Obst, Sauermilchprodukte, Hülsenfrüchte, Vollkornerzeugnisse, Nüsse, Kerne u.v.m. Fleisch ist durchaus Bestandteil der hier beschriebenen Ernährung, kommt aber nicht täglich auf den Tisch. Gute Fette wie Kokosöl, Olivenöl oder Butter werden großzügig verwendet, denn Fett ist Energiequelle und Geschmacksträger zugleich. Mittlerweile ist es wissenschaftlich nachgewiesen, dass gesunde Fette in eine gesunde Ernährungsform gehören. Gesunde Fette machen nicht dick.

Nach einer allgemeinen Einführung bekommt der Leser gleich am Anfang es Buches einen einwöchigen Speiseplan von Shalane zu sehen, um einen Eindruck zu gewinnen, wie abwechslungsreich und lecker eine vollwertige, nährstoffreiche Ernährung aussehen kann.

Beispieltag:

Frühstück:

Kaffee, Wasser, Rührei mit Spinat, Vollkornbrot mit Butter, roter Smoothie.

Mittag:

Grünkohl-Radiccio Salat mit Dinkel

Apfel mit Nussbutter

Snack:

Chaitee, vollwertiger Muffin (Rezept im Buch)

Abend:

Crostini mit Rucola-Cashew Pesto

Quinoasalat und gegrilltes Steak

Imbiss:

Kräutertee, Teffkeks

Die Frühstücksrezepte gehen von Müsli über Vollkornbrot bis hin zu Teff-Pfannkuchen, Muffins, Joghurt oder Rührei. Langeweile kommt hier nicht auf.

Danach folgt eine Vorratsempfehlung für Lebensmittel, die man immer im Haus haben sollte, um die Rezepte des Buches nachzukochen. 

Und dann geht es auch schon los mit dem Rezept-Teil. 

Den Anfang machen gesunde Durstlöscher. Smoothies, Ganzfruchtsäfte, selbstgemachter Eistee oder Apfel-Ingwer-Schorle sind nur ein paar der leckeren Getränke.

Weiter geht es mit vielen Rezepten, die in unterschiedliche Kategorien eingeteilt sind. Saucen und Dressings bekommen ein ganzes, eigenes Kapitel.

Hier das Inhaltsverzeichnis:

Kapitel 1:
Langsam essen - schnell laufen

Kapitel 2:
Ein Blick in unsere Speisekammer

Kapitel 3:
Gesunde Durstlöscher

Kapitel 4:
Energiespender fürs Frühstück

Kapitel 5:
Vorspeisen und Snacks

Kapitel 6:
Salate

Kapitel 7:
Suppen

Kapitel 8:
Nahrhafte Hauptgerichte

Kapitel 9:
Beilagen

Kapitel 10:
Saucen und Dressings

Kapitel 11: 
Gesunde Naschereien

Kapitel 12: 
Rezepte gegen häufige Läuferprobleme
(z.B. Dehydrierung, Entzündungen, Muskelkater u.v.m.)

Das Buch ist wunderschön bebildert und macht Lust aufs Nachkochen. Viele praktische Tipps aus dem Sportleralltag der Autorinnen geben Hilfestellung, damit die Umstellung auf Vollwertkost problemlos klappt. 

Fazit:

Obwohl das Buch in erster Linie Sportler ansprechen soll, halte ich es für ein inspirierendes Werk für jedermann. Die Rezepte sind ausnahmslos super gesund - und trotzdem sehr lecker! Wer sich für das Thema Vollwerternährung interessiert, wird dieses Buch lieben. Auch als Geschenkidee bestens geeignet!





Kommentare:

  1. Das klingt gut. Im Prinzip esse ich so. Aber ein paar neue Idee wären durchaus willkommen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich interessant an! Ich möchte jetzt auch mal etwas fitter werden und dazu lernen, mich gesünder zu ernähren. Seit zwei Wochen trinke ich als Frühstück jeden Tag einen grünen Smoothie statt Kaffee, alleine das bringt mir tatsächlich schon was! Die Smoothies mache ich immer mit Gerstengras-Pulver, das schmeckt und geht schnell. Sind im Buch auch grüne Smoothies? Du schreibst nur von einem "roten".
    Glg gigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt sogar ein ganzes Kapitel über "gesunde Durstlöscher", da sind viele verschiedene Rezeptvorschläge enthalten.

      Löschen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Google-Produkte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst du daher ein Google Konto.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...