Donnerstag, 10. März 2016

Herkömmliches Deo von Rexona versus lavera Naturkosmetik Deospray

Seit vielen Jahren beobachte ich die Entwicklung der Deodorants auf dem Markt. Auch die Diskussion um die schädlichen Aluminiumsalze habe ich von Anfang an mitverfolgt und benutze seit Jahren nur noch Deos ohne Aluminium. Am Anfang war das noch gar nicht so einfach, denn es gab nur sehr vereinzelte Hersteller, die auf Aluminium verzichtet haben. Doch durch den Verdacht, dass Aluminium in Deos bei der Entstehung von Brustkrebs und Alzheimer eine grosse "Mitschuld" zukommt, wurden die Stimmen der Verbraucher immer lauter. Und die Industrie hat reagiert. Es hat zwar einige Jahre gedauert, aber mittlerweile gibt es ein riesiges Angebot an aluminiumfreien Deos.



Ich habe jahrelang die verschiedensten Sorten von Rexona benutzt, weil ich deren Düfte mochte und auch mit der Wirkung zufrieden war. Leider habe ich erst vor kurzem herausgefunden, dass auch diese Deos gesundheitsschädlich sind, obwohl sie kein Aluminium enthalten. Dafür sind eine Menge andere Stoffe drin, die schädlich für die Haut und die Umwelt sind und Allergien auslösen können. Außerdem gibt es noch keine ausreichenden Studien, inwieweit eine Gesundheitsgefährdung für Schwangere besteht. Rexona ist hier nur ein Beispiel, ein Stellvertreter sozusagen, für viele andere herkömmliche Deos. 



Warum gerade Deos so schädlich sein können, liegt daran, dass man sie direkt auf die Achselhaut sprüht. Sie ist dünn und durchlässig (der Schweiß muss ja raus). Außerdem weist sie häufig vom Rasieren kleinste Verletzungen auf. So können schädliche Stoffe besonders leicht die Hautbarriere passieren und in den Organismus gelangen. Manche Stoffe lagern sich im Gewebe ein, deswegen auch der Verdacht auf Mitwirkung an Brustkrebs. Und da man häufig sogar mehrmals täglich sprüht (also ich jedenfalls), ist die Belastung für die Haut und den Körper hier schon besonders hoch. 

Deswegen habe ich beschlossen, nach besseren Alternativen Ausschau zu halten. Die gibt es definitiv. Natürlich soll die Wirksamkeit genauso vorhanden sein wie bei "herkömmlichen" Deos und ich bin momentan am Ausprobieren von verschiedenen Deos. Eines, dass auf jeden Fall schon mal mein Urteil "sehr gut" bekommt, ist dieses hier:

Deo Spray von lavera Naturkosmetk
mit Bio-Limone und Bio-Verveine
75 ml ca. 6,95 Euro



Der Preis ist deutlich höher als der von beispielsweise dem Rexona Deo. Das belastet den Geldbeutel nämlich nur mit ca. 2,79 Euro. Dafür belastet es Haut und Umwelt umso mehr. Da ich das nicht mehr unterstützen möchte, ist für mich der höhere Preis für ein unbedenkliches Deo in Ordnung. Zumal so eine Pumpflasche mindestens 4 Wochen ausreicht (und ich sprühe wirklich mehrmals täglich). Dieser Ausspruch gibt mir zu denken und beeinflusst meine Kaufentscheidungen gerade sehr:



Das lavera Limone und Verveine Deo duftet einfach phantastisch. Ein bißchen Grüntee ist auch dabei. Es ist ein frischer und belebender Duft, der einem morgens einen echten Frische-Kick verleiht. Das Frischegefühl hält lange an, und ich sprühe manchmal nur nach, weil ich den Duft so gerne mag. 

- 100 % zertifizierte Naturkosmetik mit natürlichen Pflanzenwirkstoffen
- 100 % frei von synthetischen Konservierungsstoffen und Parabenen
- 100 % frei von Paraffinen, Silikonen und Mineralöl
- made in Germany (hoher Qualitätsstandard)
- Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
- lavera ist gegen Tierversuche

Für mich ist das Deo von lavera der klare Sieger in dieser Runde. Komplett grün! Wie heißt es so schön: "das sind wir uns wert" - wobei gerade dieses Label auch mit Vorsicht zu betrachten ist, was die Inhaltsstoffe angeht... :-)



Dieses Deo gibt es in Bioläden und Reformhäusern und wie immer natürlich online. Es riecht super frisch und ist ein absoluter Tipp für den kommenden Sommer! 


Kommentare:

  1. Da werde ich auf jeden Fall mal daran schnuppern. Denn ich suche noch eine gute Alternative, die auch bei mir lecker duftet.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  2. freut mich, dass Du ein Deo gefunden hast, das zumindest schon mal die Basis erfüllt, um damit zufrieden zu sein. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr interessanter Bericht und ein guter Vergleich. Wenn Du Deo schreibst, meinst Du auch wirklich Deo oder auch Anti-Transpirant? Ich benutze nur letzteres, weil das gegen Schweißbildung wirkt, das andere duftet ja nur frisch.

    Viele Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine wirklich Deo. Anti-Transpirantien sind nochmal ein anderes Thema und tatsächlich noch viel schädlicher. Welches benutzt du denn? Verträgst du es gut? Ich habe eine zeitlang (füher) Hidrofugal verwendert. Obwohl ich keinerlei Allergien habe, hat es mich sehr gejuckt. Und diese Antitranspirantien sind wirklich mit Vorsicht zu benutzen.
      LG Eva

      Löschen
    2. Ich benutze leider welche mit Aluminiumsalzen. :-( Aber ich versuche, es nicht täglich zu nehmen und auch nicht zu viel zu sprühen. Gefallen tut mir das aber auch nicht und angeregt durch Deinen Beitrag werde ich mich mal verschiedene Sachen ohne Aluminiumsalzen testen.

      LG Moppi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...