Freitag, 25. September 2015

Wanted: Lieblings-Socken | die Socke - das unterschätzte Kleidungsstück

Heute möchte mich einem  Kleidungsstück widmen, das zumeist ein Schatten-Dasein fristet und viel zu wenig Aufmerksamkeit erhält. Genau genommen sind es zwei Kleidungsstücke, die uns bei unpassendem Schnitt den ganzen Tag vermiesen können. Die Rede ist von Socken!


Jedes Jahr freue ich mich wieder auf die "sockenfreie" Zeit, die ich so früh wie möglich einläute und so lange wie möglich hinauszögere. Natürlich gibt es immer Ausnahmen, zum Beispiel braucht man auch im Sommer Socken in Sportschuhen oder anderen Freizeittretern. Aber meistens ist das nur für eine sehr überschaubare Zeitspanne, und danach geht es wieder ohne. Leider ist es doch irgendwann wieder soweit, die Temperaturen fordern einfach ein Fußkleid, dass den ganzen Tag in guter Form überstehen muss. Oft auch noch in Stiefeln oder Stiefeletten. Da zeigt sich schnell, was eine "gute" Socke ist.

Eine gute Socke hat keine drückenden Nähte, idealerweise spürt man überhaupt keine Nähte. Leider gibt es immer noch Modelle, die unter den Zehen einen dicken Abnäher haben. Die werden im Laufe des Tages zu einer echten Folterquelle. Ich habe schon mehr als einmal tagsüber die Socken einfach ausgezogen, weil sie unbequem waren.

Eine gute Socke rutscht nicht nach unten über die Ferse ab und rollt sich auch nicht unter der Fußsohle ein. Momentan sind Sneaker-Socken ziemlich angesagt, das sind die, mit dem kurzen Schaft, die manchmal gerade so über den Knöchel reichen. Auch mit diesen "Schätzchen" habe ich schon so einiges erlebt... In geschnürten Turnschuhen sind solche Teile richtig nervig, wenn sie nicht gut sitzen und man alle paar Minuten den Socken wieder nach oben ziehen muss. Blödes Spielchen und fast immer gewinnen die Socken! Noch blöder, wenn man gerade in einer Situation ist, in der man nicht an den Socken herumzippeln kann (z.B. im Kundengespräch) und dann auf diesen eingerollten Teilen stehen muss.

Gute Socken haben Größen! Selbstverständlich? Dachte ich auch. Aber wenn ihr euch mal in einer Sockenabteilung umschaut, werdet ihr immer auch "Einheitsgrößen" finden. Finger weg! Selbst wenn sie in absolut bis zum Zerreißen gespannten Zustand noch über eine Schuhgröße 41 gezogen werden können, bequem ist das nicht! Und jemand mit Schuhgröße 38 "versinkt" in sowas.

Gute Socken schneiden am oberen Rand nicht ein! Hier gibt es meiner Meinung nach echten Verbesserungsbedarf. Ich habe  wirklich keine dicken Beine, aber fast alle normalen Socken schneiden mittlerweile ein. Die Alternative sind "seamless" Modelle, die keinen einschneidenden Gummi haben, die dann aber sehr oft am Abschluß schlabberig sind. Somit halten sie nicht und rutschen. Same procedure wie bei den Sneaker-Socken... Gibi rgend etwas dazwischen? Selten.

Gute Socken leiern nicht aus. Weder insgesamt, noch oben am Bündchen.

Und gute Socken behalten ihre Größe länger bei als nur eine Maschinenwäsche. Fast alle (!) sind nach dem Waschen deutlich kleiner als vorher. Auch, wenn es nur eine 30° oder 40° C Wäsche war.


Verkommen Socken inzwischen zu mehr oder weniger Einmalware? Einmal Waschen und fertig? Das kann es doch nicht sein. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich in meiner Jugendzeit je Probleme mit Socken hatte. Früher wurden die Teile sogar noch gestopft und hatten eine deutlich längere Lebensdauer als heute. Was ist denn jetzt anders? Die Materialien (die habe ich hier ja noch gar nicht erwähnt), der Elasthan-Anteil oder einfach die Qualität der Ausgangsstoffe? Der Preis? Ich weiss, dass es auch bei Socken "Edelmodelle" gibt, die Ferraris unter den Strumpfwaren sozusagen. Aber für ein Paar Socken soviel bezahlen wie für einen Pullover? Hmm. Selber stricken? Keine Ahnung.

Ganz gut kam ich bisher mit der Marke Ergee klar. Allerdings ist Ergee von KIK aufgekauft worden. Wußtet ihr das? Ich mag KIK nicht unterstützen. Also werde ich weiterhin sehr aufmerksam durch die Sockenwelt streifen, immer auf der Suche nach der idealen Socke....

Füße dieser Welt, vereinigt euch, ihr habt nur die allerbesten Socken verdient!

Falls jemand Tipps und Empfehlungen hat, immer her damit....






Kommentare:

  1. Einheitsgrössen sind ja mal schrecklich. Die mag ich ja schon bei Hüten nicht. Die tollen Love Socken habe ich auch. Die sind auch sehr bequem und schneiden nicht ein.
    Bei meinen Füßen ist das immer ein Problem.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva,

    ich stricke Socken selber (aus guter Wolle) oder kaufe Falkesocken, die sind zwar nicht preiswert, halten aber gut auch nach den Wäschen. Einige habe ich schon jahrelang, da rechnet sich auch der Preis, weil die Qualität stimmt.

    LG und einen schönen Sonntag!
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Das sind aber tolle Modelle. Treffen genau meinen Geschmack. Ich hab Socken von Burlington und Pringle gern.
    Nein wußte das mit Ergee und Kik nicht. Na ja... gell es ist nicht leicht das vermeintlich richtige zu kaufen.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...