Mittwoch, 9. September 2015

Neu von Astor - Luxury Kajal und Beautifier Mascara


Die Tage werden wieder kürzer und die Nächte länger. Wir sind nun länger künstlichem Licht ausgesetzt und das "schluckt" Farbe. Um nicht blass und müde auszusehen, darf unser Make Up also ruhig etwas dramatischer ausfallen als im Sommer.

Besonderer Blickfang sind die Augen und wenn wir diese schön betonen, wirkt das gesamte Erscheinungsbild frischer und wacher. Ein absolutes Muss ist hierbei intensive Wimperntusche, denn auch (oder gerade) bei kürzeren oder etwas spärlicheren Wimpern, erzielt man mit Wimperntusche eine deutliche Verbesserung. Wenn auch sonst nicht viel geschminkt wird, getuschte Wimpern sollten immer sein.

Ebenso sehr wichtig ist es, den Augen einen kontrastigen Rahmen zu geben. Das geht am einfachsten mit einem Kajal, der intensiv pigmentiert ist und dadurch leicht seine Farbe abgibt. Gerade bei reiferen Gesichtern verblassen die natürlichen Kontraste, meistens merkt man es erst, wenn einen die anderen fragen, ob man schlecht geschlafen hat oder ob man krank ist. Hier hilft es wirklich, die Augen zu betonen!

Es gibt zwei neue Augenprodukte von Astor, die beide wunderbar zum einfachen, aber eindrucksvollen Betonen der Augen geeignet sind.


1.  Eye Artist Luxury Kajal Deep Black
- augenärztlich und dermatologisch getestet - 


  • intensive Farbpigmente 
  • besonders cremige Formulierung 
  • besonders einfache, präzise Anwendung 
  • langanhaltende Farbe 
  • kein Verschmieren 
  • kein Anspitzen nötig

Dieser Kajal hat eine kegelförmige Spitze und ist von seiner Konsistenz ähnlich wie ein Wachsmalstift. Der Stift ist weich in der Anwendung, was ich als sehr angenehm empfinde. Er liegt super gut in der Hand und man kann präzise seinen Kajalstrich setzen. Auch auf der Wasserlinie oder am äußeren Wimpernrand geht das mit diesem Kajal sehr leicht.  Die abgegebene Farbe ist intensiv und sorgt für einen unwiderstehlichen Blick. . Kein starkes Aufddrücken ist nötig, man kann ganz leicht und zart damit umgehen. Das Ergebnis ist ein softer und exakter Kajalstrich!

Ein Anspitzen wird durch die Form überflüssig, man sollte das vordere Teil nur nach jeder Anwendung einmal drehen.


2. Lash Beautifier Volume Mascara mit Argan Öl & Keratin
       - augenärztlich und dermatologisch getestet -



  • patentierte cremige Formulierung aus Keratin und Argan-Öl
  • spürbar weiche und geschmeidige Wimpern
  • die Löffelbürste umhüllt jede Wimper

Die perfekte Ergänzung zum Luxury Kajal ist diese tiefschwarze Mascara. Das leicht geschwungene Bürstchen "erwischt" jede Wimper und gibt ein schönes Volumen. Auch zum mehrmaligen Auftragen prima geeignet, so kann man sich voluminöse Wimpern aufbauen.

Das Besondere an dieser Mascara ist aber die zusätzliche Wimpernpflege durch marokkanisches Argan-Öl und Keratin. Sie pflegt, definiert und gibt Volumen.

Mir gefällt die Bürstenform sehr gut, denn sie ist nicht miniklein und erzielt einen intensiven Farbauftrag. Die Handhabung ist einfach und komfortabel. Die Wimpern werden angehoben, sehr gut definiert und das Ergebnis ist ein ausdrucksvoller Augenaufschlag.

Ich durfte diese beiden Produkte im Rahmen des "ASTOR-Tests" in Zusammenarbeit mit dem Rossmann Blogger-Team ausprobieren.

Mein Fazit: Daumen hoch!!


- Diese Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt -

Kommentare:

  1. Liebe Eva, der Kajal interessiert mich. Müsdte mal nach dunklelbraun schauen und ob er für Kontaktlinsenträgerinnen geeignet ist.
    Ich such immer welche die weich sind und gut Farbe abgeben. Ich finde es furchtbar wenn ein Kajal meht " kratzt"
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. astor war mal meine lieblingsmarke - aus´m intershop in den 80ern :-)
    hab die irgendwie aus den augen verloren - schön dass es (wieder?) zufriedenstellende produkte von denen gibt.
    betonen ist gut - aber vorsicht bei zu viel und vor allem zu harschem kontast - der betont nämlich falten!
    xx

    AntwortenLöschen
  3. Bei Produkten um die Augen rum finde ich es immer toll, wenn die ausreichend getestet sind. Sonst geht bei mir schnell das weinen los. Sieht aus als wären diese Produkte was für mich.
    Liebe Grüße ela

    AntwortenLöschen
  4. Tina: Ich befürchte, diesen Kajal gibt es nur in schwarz und in keinen anderen Farben.

    Beate: Da hast du wohl recht. Zuviel des Guten verkehrt alles ins Gegenteil. Aber ganz ohne ist auch nichts, es gilt mal wieder die gute alte Regel: die goldene Mitte ist genau richtig!

    Ela: Ich habe auch eine empfindliche Augenpartie. Aber ich musste zum Glück nicht weinen!

    AntwortenLöschen
  5. Schwarze Mascara ist ein Muss für mich, aber das Bürstchen ist nicht so meins, ich mag die Gummivarianten wieder und bei schwarzem Kajal passe ich. Ich finde ihn immer so ausdrucksstark an anderen, ich sehe damit aus wie ein Gruftie, irgendwie ist schwarz zu hart für meine Augenfarbe, selbst leicht verwischt. Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, du "Gruftie" :-), das mit dem Schwarz an den Augen kann ich gut nachvollziehen, deswegen benutze ich ganz selten schwarzen Kajal. Aber der hier vorgestellte ist sehr weich und dadurch kann man die Intensität wirklich gut selbst bestimmen. Ich mache meist nur einen ganz zarten Strich am oberen Lid und betone dann die äußeren Winkel. Dann sieht das nicht so eingekastelt aus. So einmal rundrum mit vollem Karacho geht bei schwarz wirklich nicht.
    Dir auch ein schönes Wochenende!
    LG Eva

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...