Dienstag, 27. Dezember 2011

Ô d'Azur von Lancôme

Ich glaube, schöne Düfte sind ein weiteres Hobby von mir. Ich liebe einfach gut duftende Menschen (nicht welche, die riechen, als ob sie gerade sämtliche Gratis-Tester von Douglas ausprobiert haben). Zart, dezent, nur als gerade so wahrnehmbare, angenehme Duftnote, so soll es sein.

Dazu gehört für mich auch dazu:

Ô d'Azur 
von Lancôme

50 ml 39,95 Euro




Dieser Duft ist vermutlich ziemlich bekannt. Kein Wunder, seeeeehr angenehm!

Frisch, fruchtig, blumig, so wird er beschrieben. Bei mir liegt der Hauptaugenmerk mal wieder auf frisch, so wie man sich einen Tag an der Côte d'Azur vorstellt, wenn man am Strand steht und auf das blaue Meer schaut. Erfrischend, wie eine Meeresbrise, aber trotzdem sehr weiblich.

Kopfnote: Bergamotte und Zitrone. Sehr frisch.
Herznote: Pfingstrose, pin Pfeffer und  Rose. Zart, dezent, nicht aufdringlich.
Basisnote: Moschus und Holznoten, runden den Duft ab, warm, aber absolut leicht.

Ein wunderschöner Tagesduft!





Kommentare:

Martina hat gesagt…

muss ich auch sagen...
ein Hauch feines Parfum ist schon toll.
Ich nutze momentan Idylle von Guerlain und Dark Saphier von Jette Joop.
Aber die will ich auch erst aufgebrauchen.
Nutz du immer mehrere Düfte?
+ liebe Grüße

Nellystories hat gesagt…

Ja, ich habe immer mehrere, sozusagen auch für jeden Anlaß und für jede Tageszeit. Es gibt soviele verschiedene Nuancen, da kann ich mich schlecht entscheiden. Das Cèdre Bleu kann man übrigens super schon morgens zum Arbeiten benutzen, ein kühler, angenehm frischer Duft, nie zuviel oder zu aufdringlich.
Ich liebe Düfte, sind für mich fast noch wichtiger als Klamotten. Wenn der Duft stimmt, hat man schon die halbe Miete. Aber es gilt immer : Weniger ist mehr, nie zuviel !!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...