Sonntag, 4. Februar 2018

Buchvorstellung / Neuerscheinung "Yoga kennt kein Alter"

- Werbung -


Vor ungefähr einem Jahr erschien das Buch "Bewegte Frauen - Für Yoga-Freundinnen", das ich bereits hier vorgestellt habe Klick zum Post.

Das Besondere war damals schon die Bebilderung, denn alle Figuren auf den Bildern sind aus Pappmaché gefertigt und sehen unglaublich lebensecht aus. So etwas habe ich noch nie vorher gesehen.

Nun ist ganz neu ein zweites Buch  der gleichen Autorinnen erschienen. Claudia Peters ist Yoga-Lehrerin und hat die Texte für das Buch zusammengestellt. Von Dorothea Siegert-Binder (Pappmaché Künstlerin) stammen die vergnüglichen Figuren, die das Buch zu etwas Außergewöhnlichem machen. Es macht wirklich Freude, die schönen Texte und Zitate in Kombination mit den Illustrationen, die einen zum Schmunzeln bringen, auf sich wirken zu lassen.

Yoga kennt kein Alter
von Claudia Peters und Dorothea Siegert-Binder
ISBN-Nr. 978-3-86917-594-2
64 Seiten, vierfarbig gebunden
Preis 15,00 
erschienen am 11. Januar 2018
Verlag am Eschbach

"Yoga ist für alle da, und man ist nie zu alt, damit zu beginnen. Auch wenn es anfangs zwickt und zwackt und die Knochen knirschen, Yoga tut einfach gut. Und wenn der Körper mal an seine Grenzen stößt, dann sind die kleinen Hilfsmittel aus dem nahen Haushalt nicht weit." (zum Beispiel Stühle)
- Text der Rückseite des Buches - 


"Yoga kennt kein Alter" möchte dazu ermuntern, dem Alterungsprozess mit Yoga und einem gesunden Lebensstil die Stirn zu bieten. Auch im Alter muss man nicht zwangsläufig steifer, unbeweglicher oder kraftloser werden. "Use it or lose it" (soll hier heißen, benutze deinen Körper oder verliere ihn) ist das Motto, das mit einer Mischung aus Dehn- und Stärkungsübungen sowie Atem- und Entspannungstechniken die Gesundheit verbessern hilft. Es wird gezeigt, wie man - völlig unabhängig vom Alter - seine Selbstfürsorge und Selbstwertschätzung steigern und für mentale Ausgeglichenheit sorgen kann.

Das Buch präsentiert 12 verschiedene (einfache!) Yoga-Positionen, die ganz leicht in den Alltag zu integrieren sind. Streckübungen verbessern zum Beispiel die Haltung und wirken dem Schrumpfungsprozess im Alter entgegen. Halbe Vorbeugen dehnen die Wirbelsäule, dehnen die Beinrückseiten und schaffen Raum zwischen den Bandscheiben.  Der Drehsitz dagegen vitalisiert die Wirbelsäule, hält sie beweglich und massiert die Bauchorgane. 

Jede der 12 vorgeschlagenen Positionen ist witzig illustriert und wird durch die schönen Texte und Zitate noch eindrücklicher.

Zum Beispiel:

Leichter leben

Loslassen,
freihändig leben.

Damit,
wenn es vorbei kommt,
das Glück,

du es
mit offenen Armen
empfangen kannst.

Tanja Willms

Die Autorin weist übrigens explizit darauf hin, dass das Buch natürlich keinen fachkundigen Yoga-Unterricht ersetzt. Es soll vielmehr die Lust auf Yoga wecken und zeigen, dass schon kleine Übungen, die man auch ohne Besuch von Yoga-Kursen durchführen kann, die Beweglichkeit wunderbar verbessern. Es sind ganz leichte Bewegungen, die helfen, den Blick auf sich selbst und sein Wohlbefinden zu richten.

Mir gefällt dieses Buch ausgesprochen gut. Die Texte sind inspirierend und regen zum Nachdenken an. Die Bilder sind einfach nur lustig und machen wirklich gute Laune. Und ich werde mich jetzt häufiger "einfach mal so" strecken, dehnen oder beugen. Auch als Geschenk ist dieses Buch eine gute Wahl!

Mein Lieblings-Zitat aus dem Buch:

Neue Gebote

Du sollst schweigen
und das Flüstern der Sterne hören.
Du sollst dich erden
und den Herzschlag der Grashalme spüren
Du sollst lieben
und dich niemals daran hindern lassen.
Du sollst sehnsüchtig sein
und um die Ewigkeit in jeder Zelle wissen.
Du sollst dich freuen
und dein inneres Licht hüten wie einen Schatz.
Du sollst hoffen,
dass das Rettende immer einen Weg findet.

Du sollst du sein
und die Welt mit dir beschenken.

Cornelia Elke Schray










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...