Dienstag, 6. Februar 2018

Aufgebraucht und platt gemacht / Januar 2018 #1

- Werbung durch Markennennung -

Der Januar ist schon wieder Geschichte, aber noch nicht so lange her. Weil ich die letzten Wochen familiär viel zu erledigen hatte, kommt mein Januar Aufgebraucht-Post erst heute. Los geht's:


Haarprodukte:


Kokosöl Feuchtigkeit & Reparatur Shampoo von Hello Nature

Dieses Shampoo habe ich vor kurzem durch Zufall bei rossmann entdeckt und seither liebe ich es sehr.  Es enthält Bio-Kokosöl, Süßmandelöl, Jojobaöl und Panthenol. Die Haare werden super glänzend und sehen wirklich gut aus. Der zarte Kokosduft ist angenehm und nicht zu stark. Den genauen Preis weisßich gar nicht mehr, aber kostet unter 3 Euro. Wird auf jeden Fall nachgekauft!

FIBREPLEX Nr. 3 von Schwarzkopf (Friseurprodukt)

Dieses Produkt ist die günstigere Version des Originals (Olaplex). Es ist eine Intensiv-Aufbaukur für zu Hause nach der Salonanwendung des Fibreplex Systems. Besonders nach dem Haarefärben ist es sehr empfehlenswert, denn es schließt die Farbpigmente im Haar ein und das Haar wird beim Färben so gut geschont wie möglich. ist eine intensive Pflege . Er hilft die Haarqualität deutlich zu verbessern und schützt das Haar vor neuen mechanisch erzeugten Haarschäden. Neue Strukturverbindungen in den Haarfasern werden erzeugt, so dass das Haar von innen gestärkt und gekräftigt wird. Durch die intensive Pflegeformel wird das Haar geschmeidig und erhält einen brillianten Glanz. Der Bond Maintainer gleich den pH-Wert im Haar aus, so können Farbpigmente optimal fixiert und die Haltbarkeit und Leuchtkraft der Haarfarbe verlängert werden. Es hat bei meinem Friseur um die neun Euro gekostet.

Das Ergebnis ist wirklich toll, allerdings muss man diese Kur mindestens 10 Minuten lang im Haar lassen (besser länger). Deswegen habe ich es nicht bei jedem Haarewaschen verwendet (unter der Dusche macht es wenig Sinn). Wer sich aber bewußt Zeit zum Einwirken nimmt, der wird sehr zufrieden sein!

Liquid Silk Express-Repair-Spülung (Leave in Produkt) von Schwarzkopf

Diese Sprühkur mit Keratin verbessert die Haarqualität sichtbar und schnell. Die Haaroberfläche wird geglättet und lässt sich wunderbar leicht durchkämmen. Die Kur kann auf nassem oder trockenen Haar angewendet werden. Wenn ich morgens, direkt aus dem Bett einen richtigen Strubbelkopf habe, hilft dieser Spray sehr. Einfach ein bißchen in die Haare einarbeiten und schon lassen sie sich super kämmen und stylen. Kostet auch unter 3 Euro, gibt es überall und wird auf jeden Fall nachgekauft! 

Malibu Smoothing Cream von GLYNT

Von dieser Styling Creme hatte ich ursprünglich zwei Pröbchen vom Friseur bekommen. Mir hat der Effekt aber so gut gefallen, dass ich mir das Produkt im Internet bestellt habe. Die Creme glättet krisseliges Haar sehr gut und der Glatt-Effekt hält lange an. Man verteilt eine (kleine!) Menge im feuchten Haar und trocknet es dann wie gewohnt. Poröse Haarspitzen werden auch versiegelt und insgesamt wirkt die Haaroberfläche sehr viel glatter. 

Ich habe um die 13 Euro bezahlt (direkt beim Friseur wäre es deutlich teurer gewesen). Das Ergebnis war wirklich schön, da kann man nichts sagen. Aber: die Inhaltsstoffe sind nicht so toll. Insgesamt sind 5 bedenkliche Stoffe enthalten, und das ist mir auf jeden Fall zuviel. Ich möchte in Zukunft mehr auf unbedenkliche Inhaltsstoffe achten. Deswegen werde ich mir diese Smoothing Cream trotz guter Wirkung nicht nachkaufen.

Gesicht:


Balea Gesichtswasser mit Lotusblütenextrakt für normale und Mischhaut

Dieses Gesichtswasser gehört für mich zur Standardpflege, die ich immer im Bad habe. Es erfrischt die Haut, ist sanft aber gründlich und holt auch nach der Gesichtswäsche immer noch einiges an Make Up von der Haut. Dabei trocknet es aber nicht aus. Auch morgens mag ich das frische Gefühl und die entspannende Wirkung, bevor ich meine Creme auftrage.  Erhältlich bei dm. für unter einem Euro. Super Produkt, ist immer auf Vorrat daheim!

Isana Clean & Care mit Gingko & Gurkenextrakt für trockene & sensible Haut

Bei meinen Reinigungsprodukten wechsle ich immer mal wieder, da gibt es keinen klaren Favoriten. Es kommt immer darauf an, wo ich gerade einkaufen gehe und dieses Mal war es eben bei rossmann. Der Reinigungsschaum mit Mizellentechnologie ist absolut empfehlenswert, er reinigt mild, hinterlässt ein schönes Frischegefühl und reguliert die Feuchtigkeit. Besonders für trockene und sensible Haut geeignet. Bei rossmann für günstige 1,99 Euro erhältlich. Kaufe ich gerne wieder!


Belebende Augenpflege Capital Enérgie von Dr. Pierre Ricaud

Ich habe sie bis zum letzten Restchen leer gemacht, denn ich fand sie wirklich gut. Durch die Metallkugel hat sie intensiv gekühlt, das fand ich vor allem morgens sehr angenehm. Da ich noch einige andere Augenpflegen im Schrank zum Testen habe, werde ich erst einmal diese verwenden. Richtung Sommer werde ich diese aber bestimmt nochmal bestellen.

Concealer "Der Löscher Auge" von Maybelline New York

Dieser Concealer hat vorne ein kleines Schwämmchen, was das Auftragen super leicht und gleichmäßig macht. Er füllt mikrofein auf und glättet und wirkt so vor allem gegen Augenringe, Schwellungen und Krähenfüße. Ich war immer recht zufrieden, aber die Inhaltsstoffe sind unterirdisch schlecht: 2 x hormonell wirksam, 1 x sehr bedenklich, 6 x bedenklich und er enthält Mikroplastik. Wird natürlich nicht nachgekauft!

Catrice HD Liquid Coverage Foundation

Ich mag den Farbton 020 Rosa Beige an dieser Foundation, da sie prima zu meinem Hautton passt. Aber auch dieses Produkt wird auf keinen Fall nochmal gekauft, denn es enthält Mikroplastik und Aluminium sowie 3 bedenkliche Inhaltsstoffe.

Zum wiederholten Male nehme ich mir vor, jedes Kosmetikteil vor dem Kauf durch Codecheck zu schicken. Ich möchte mir so einen Kram einfach nicht mehr ins Gesicht schmieren. Naturkosmetik, ich komme! 

Super Stay Powder von Maybelline New York

Tja, auch dieser Puder fliegt aus meinem Repertoire, denn er enthält, ihr ahnt es schon, Mikroplastik und leider auch Aluminium. Ich habe vor kurzem wieder eine Reportage über Mikroplastik im Wasser gesehen. Es gibt riesengroße Plastikstrudel in unseren Meeren und sogar im Eis der Antarktis finden sich Mikroplastikteilchen. Bisher war ich in dieser Hinsicht viel zu ahnungslos, das soll sich dieses Jahr auf jeden Fall ändern.

Essence multi colour powder blush

Wie man sieht, habe ich ihn oft benutzt. Obwohl die Farbe auf den ersten Blick sehr kräftig aussieht, wirkt sie im Gesicht deutlich heller. 

Aber auch hier möchte ich eine Alternative aus dem Naturkosmetikbereich finden. 


Haushalt:


Im Haushalt achte ich schon länger auf "grüne" Produkte. Relativ neu entdeckt habe ich die Reiniger von WINGO, die es nicht nur im Drogeriemarkt, sondern auch bei uns im Edeka gibt. Der Bad- und Küchenreiniger duftet nach Maiglöckchen, das ist mal was anderes. Er entfernt Kalk und Fett wirklich gründlich, und man kommt mit einem Spray aus und braucht nicht zwei verschiedene für Bad und Küche. Das finde ich gut.  Die verwendeten Rohstoffe sind natürlich nachwachsend und biologisch abbaubar. Wird nachgekauft!!


Mein No Go -Produkt des Januars: 

Mixa beruhigende Bodylotion



Die Begründung hier ist ganz einfach: Das Produkt täuscht eine besonders gute Qualität vor und spricht damit  Menschen mit empfindlicher Haut an. Es sind aber zwei sehr bedenkliche Stoffe enthalten. Einer davon ist Paraffin (Mineralöl), der andere Petrolatum. Beide Stoffe stehen im Verdacht steht, Krebs zu erzeugen. Sowas gehört nun wirklich nicht in eine Lotion die damit wirbt "unter medizinischer Aufsicht entwickelt" worden zu sein. Und damit "hochwertige Formeln aus der traditionellen Kräuterheilkunde" zu verwenden. Komisches Heilkraut, dieses Mineralöl. Das halte ich für vorsätzliche Täuschung.

Es gibt zwar viele Produkte, die schädliche Inhaltsstoffe haben, aber die werben wenigstens nicht mit dem Gegenteil. Deswegen ist die Mixa Bodylotion für mich ein absolutes No-Go und wird auf keinen Fall mehr gekauft.

Ich mache mich in nächster Zeit gezielt auf die Suche nach unbelasteten Produkten, die als Concealer, Make Up, Puder und Co. echte und gute Alternativen sind. Das ist einer meiner Vorsätze für 2018. Ich muss vielleicht ein bisschen mehr Einkaufsplanung betreiben und nicht spontan irgendwas kaufen, weil es daheim gerade ausgegangen ist. Ich werde berichten! Der nächste Aufgebraucht-Post sollte schon deutlich "grüner" ausfallen!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...