Samstag, 15. Juli 2017

Multitalent Apfelessig - unterschätztes DIY Haarpflegemittel aus der Natur

Heutzutage sehen wir uns mit einem fast unüberschaubaren Angebot an Kosmetik- und Körperpflegemitteln konfrontiert. Es gibt nichts, was es nicht gibt und ständig schießen neue Produkte wie Pilze aus dem Boden. 

Obwohl ich neuen Produkte nach modernsten Forschungsergebnissen auch sehr zugetan bin, interessieren mich die "alten", lang bewährten und erprobten Hausmittel ebenso. Man sollte sie auf keinen Fall unterschätzen oder gar ganz vergessen, sind sie doch oft genauso gut in der Wirkung. Sie stecken zwar nicht in tollen Verpackungen, transportieren kein Image und keine Werbebotschaft, aber sie sind pur, ehrlich und ganz ohne schädliche Inhaltsstoffe. 

Schon Hildegard von Bingen hat im zwölften Jahrhundert mit ihrem Heilwissen um Kräuter und Pflanzen im allgemeinen vielen Menschen helfen können. Ich liebe Bücher mit alten Rezepturen dieser klugen Frau. Aber auch "Omas alte Hausmittelchen" faszinieren mich sehr. Sie wirken! Und viele davon machen wenig Aufwand. Ich möchte immer mal wieder einige dieser alten, aber effektiven Beauty Rezepten zum Selbermachen auf dem Blog vorstellen. Es gibt unzählige für alle möglichen Anwendungsgebiete. Was wir heute "DIY" nennen, war vor hunderten von Jahren ganz normaler Bestandteil der täglichen Schönheitspflege.


Eines dieser fast vergessenen Schönheits-Mittelchen ist der gute alte Apfelessig. Statt chemischer Zusatzstoffe enthält er Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. 

Deswegen möchte ich heute an drei Anwendungsmöglichkeiten von Apfelessig für die Haarpflege erinnern. Apfelessig ist preisgünstig, natürlich, leicht und schnell anzuwenden. Und der typische Essiggeruch, den vielleicht einige fürchten, verfliegt nach dem Trocknen der Haare vollständig!

Jegliches Fabrikat von Apfelessig ist geeignet, ich würde aber in jedem Fall zu einem Bio-Produkt raten.


Allgemeine Vorteile von Apfelessig für Haare und Kopfhaut:

  • stumpfe und spröde Haare bekommen wieder seidigen Glanz
  • die Haare werden geschmeidig und weich im Griff
  • juckende Kopfhaut wird beruhigt
  • Apfelessig bekämpft Schuppen
  • desinfizierende und reinigende Wirkung für die Kopfhaut
Die Oberfläche unserer Haare ist optisch wie ein Tannenzapfen aufgebaut, die einzelnen Schuppen liegen dachziegelartig übereinander. Bei spröden Haaren stehen einzelne "Zapfen" ab, was die Oberfläche rau macht. Durch den Apfelessig wird die äußere Schuppenschicht geglättet, was den Haaren wieder Glanz verleiht. Auf ganz natürliche Art und Weise!


Herstellung einer Haarspülung aus Apfelessig

Ca. 250 ml Wasser (ungefähr eine Tasse voll) mit 30 ml Apfelessig in einem Gefäß (z.B. einem Schraubglas) vermischen. Nach dem normalen Haarewaschen wie eine Spülung auf die nassen Haare geben. Besonders angenehm ist eine kleine Kopfhautmassage, die die Wirkung intensiviert. Idealerweise ca. 10 Minuten unter einem Handtuch einwirken lasssen. Wer wenig Zeit hat, kann die Mischung auch gleich wieder ausspülen. Ganz normal, mit klarem Wasser. Danach die Haare wie gewohnt trocknen.

Vom seidigen Haargefühl und Glanz überraschen lassen!

Haarkur aus Apfelessig und Eiern

2 Eier mit einem Gabel zerklappern, bis eine homogene Masse entsteht. 2 Esslöffel Apfelessig untermischen. Das Gemisch auf dem handtuchtrockenen Haar verteilen und auf die Kopfhaut einmassieren. Mit einem Handtuch abdecken und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Danach gut ausspülen. 

Spülung gegen juckende Kopfhaut

1 Tasse frische Brennnesselbätter (gibt es in der Apotheke). Wahlweise geht auch Brennnesseltee ohne Zusätze. 0,25 ml Apfelessig. Den Essig in einem Topf auf dem Herd erhitzen (nicht kochen) und über die frischen Brennesselblätter bzw. den Tee gießen. Den Sud 15 Minuten ziehen lassen. Nach dem Haarewaschen die Kopfhaut mit dem lauwarmen Sud ausgiebig massieren. Nicht vom Geruch stören lassen, denn der verfliegt nach dem Trocknen. Die juckreizlindernde Wirkung ist intensiv und angenehm



Kommentare:

Sunnys Side hat gesagt…

Klasse. Apfelessig habe ich früher sehr oft als Spülung verwendet. Mit meinem "neuen" Schampoo brauche ich es nicht mehr.
Ich habe mir erlaubt Deinen Beitrag bei meinen "natürlichen Beautyrezepten" zu verlinken.
http://www.sunnys-side-of-life.de/p/natural-beaty.html
Herzlichen Dank.
LG Sunny

Eva (Der ganz normale Wahnsinn und Ladylike) hat gesagt…

Danke fürs Verlinken!
LG Eva

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...