Freitag, 14. Juli 2017

Meine Woche im Rückblick (KW 28/17)

Montag:

Diese Woche ging im wahrsten Sinne des Wortes mit Pauken und Trompeten los. In der Nacht gewitterte es mit Blitz und Donner und wolkenbruchartigen Regenschauern. An Schlafen war für mehrere Stunden nicht zu denken. Erst zum frühen Morgen hat sich das Wetter beruhigt, und ich konnte endlich einschlafen. Als der Wecker geklingelt hat, war ich noch hundemüde.

Es war aber nichts mit Ausschlafen, denn ich hatte vormittags einen Arzttermin zur Besprechung meiner Blutwerte. Seit Jahren habe ich zu hohe Cholesterinwerte und gehe daher immer mit gemischten Gefühlen zu solchen "Dates". Auch heute gab es keine Entwarnung, sondern es wurde mir eine dauerhafte Tabletten-Einnahme in Aussicht gestellt. Das möchte ich aber mit allen Mitteln vermeiden, denn ich habe Angst vor den Nebenwirkungen und den Langzeitrisiken. Deswegen habe ich jetzt noch ein letztes Mal sechs Wochen die Möglichkeit, den Cholesterinspiegel wenigstens ein bisschen zu senken. Auf eigene Faust und ohne Tabletten. Dann wird nochmal kontrolliert und wenn sich nichts getan hat, komme ich um Cholesterinsenker nicht herum. Ich habe mir ein Essens-Konzept entworfen, das hoffentlich Wirkung zeigt:

Obwohl ich viel lieber herzhaft esse, gibt es jetzt Haferflocken mit Haferkleie und Beerenfrüchten zum Frühstück. Hafer ist ein guter, natürlicher Cholesterinsenker. Auf Kuhmilchprodukte verzichte ich weitestgehend und nehme Sojaprodukte oder Mandelmilch.


Gemüse und Salat esse ich eh' viel und regelmäßig, aber die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt auch 2 Portionen Obst pro Tag. Mit dem Frühstück hätte ich dann schon mal eine, wie ich die zweite unterkriege, muss ich mal sehen. Vielleicht in Form von einem kleinen Obstsalat nach dem Mittagessen.

Dann hat der Arzt empfohlen, 6 Wochen komplett auf Alkohol zu verzichten. Falls die Cholesterinwerte sich verbessern, ist danach ein moderater Alkoholgenuß ab und zu ok. Aber um eine echte und rasche Verbesserung zu sehen, soll ich erstmal alles weglassen.

Ich weiß, dass man dauerhaft und langfristig dranbleiben muss, aber jetzt geht es darum, wenigstens eine Tendenz nach unten in 6 Wochen herbeizuführen.


Dienstag:

Habe wieder brav Haferflocken mit Obst gefrühstückt. Dann die Betten frisch bezogen. Und weil ich so schön "im Flow" war, habe ich auch gleich noch den unteren Stock durchgewischt. 

Statt nach dem Wischen alles wegzuräumen, stelle ich meistens Schrubber und Eimer in eine Ecke. Und da stehen sie dann .... Ich arbeite dran, alles sofort wegzuräumen :-)


Ich habe nochmal über cholesteringesunde Ernährung recherchiert. Fleisch soll nach Möglichkeit auch extrem reduziert werden. Fisch ist erlaubt. Also gab es zum Mittagessen einen Krabben-Fischteller.


Mittwoch:

Dieses schwül warme Sommerwetter macht mich echt fertig. Ich wünsche mich nach Skandinavien ... Draußen ist es zwar etwas abgekühlt, aber im Haus ist es immer noch drückend. Meine Wäsche trocknet wegen der hohen Luftfeuchtigkeit nicht. Also habe ich sie in den Trockner getan, obwohl ich das im Sommer eigentlich vermeiden möchte. 

Meine Haare lassen sich kaum bändigen, und ich nehme mir vor, morgen zum Friseur zu gehen.

Übrigens habe ich vor kurzem bei einer Zalando Lounge Aktion Hemden von Olymp bestellt. Das sind zeitlich begrenzte Aktionen, meist nur ein paar Stunden, in denen man dann bestimmte Artikel günstiger kaufen kann. Je nachdem, sind viele Sachen relativ schnell ausverkauft. Ich hatte Glück und konnte einige schöne Teile bestellen. Aber: gleich am nächsten Tag kam die Benachrichtigung, dass sich die Lieferung "aufgrund großer Nachfrage" verzögert. Wie lange - das wurde nicht gesagt. Seitdem warte ich jeden Tag, bisher jedoch vergeblich. Habt ihr Erfahrungen mit Zalando Lounge? Dauert das immer so lange? Das nervt ...

Heute wieder schön viel Grünzeug gegessen:


Donnerstag:

Ich bin gleich frühmorgens zum Friseur gegangen. Konturen schneiden und Ansatz nachfärben war angesagt. 


Vorher - nachher


Ich bin schon eine Weile auf ein helleres Braun umgestiegen. Dieses ganz dunkle Braun hat mir nicht mehr gefallen.


Freitag:

Der Tag ist erst halb vorbei, es gibt also noch nicht viel zu erzählen. 

Ich habe mir diese Woche bei rossmann zwei Paar Modeschmuck Ohrringe gekauft (da ist gerade Sale). 


Und zwei Alterra Produkte, die ich noch nicht kenne. Bin mal gespannt.  

(Ich habe die beiden Produkte nicht "übermäßig positiv dargestellt", deswegen ist dieser Post nicht mit Werbung gekennzeichnet. Wenn es aber um richtige Produktvorstellungen geht (auch um selbst gekaufte), muss ab jetzt alles als Werbung gekennzeichnet werden)


Mit meiner frisch erblühten Orchidee beende ich diesen Wochen-Rückblick.


Ich möchte in Zukunft wieder ein bisschen mehr aus meinem Leben erzählen. Da jetzt ja alles und jedes mit "Werbung" gekennzeichnet werden muss, möchte ich meine Posts mit ein bisschen mehr Persönlichem auflockern.

Wenn euch sowas in dieser Art gefällt, dann lasst es mich in den Kommentaren wissen. 



Kommentare:

  1. Mist. Die Trambahn wackelt so. Also ein Post, der NUR ein Produkt oder eine Firma zum Thema hat und das sehr positiv dargestellt wird. So dass es Werbung sein könnte. Steht genau in dem von mir verlinkten Artikel. Aber das ist natürlich Auslegungssache. LG Sunny die weiter die Daumen für die natürliche Regulierung der Blutwerte drückt

    AntwortenLöschen
  2. HAllo Eva, dieser Post gefällt mir sehr gut - das macht dich so Menschlich! Die anderen Beiträge haben mich ehrlich gesagt genervt, es hatte sowas von Dauerwerbesendung. Mir gefällt deine Woche und ich tendiere auch zu hellerem Braun, erst muss das dunkle wieder weichen. Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, also ich bin menschlich, wäre ja auch schlimm, wenn nicht. Ich sehe den Schwerpunkt dieses Blogs nach wie vor mit dem Schwerpunkt auf Beauty, einfach weil das mein absolutes Steckenpferd ist. Da liegt es in der Natur der Sache, dass es Produktvorstellungen gibt. Ich persönlich liebe sie, lese auch super gerne andere Beauty-Blogs. Ich habe ja noch einen zweiten Blog, der allerdings schon eine Weile brach liegt. Da geht es fast nur um Persönliches. Ich möchte gerne beides verbinden, denn ganz ohne Beauty geht es bei mir nicht. Mal sehen, ich bemühe mich, eine bessere Mischung hinzukriegen.
      LG Eva

      Löschen
  3. Hallo Eva,

    den Cholesterinspiegel innerhalb 6 Wochen zu senken, das stelle ich mir sehr schwierig vor! Ich habe mehr als ein Jahr gebraucht, um mein Cholesterin von über 250 auf 210 zu senken, was ja auch noch nicht optimal ist. Ich drücke Die auf jeden Fall die Daumen!

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anna, es geht ja jetzt erst einmal darum, eine Tendenz nach unten zu hinzukriegen. Bis alles im grünen Bereich ist, wird das auf jeden Fall länger dauern. Ich möchte ja nur um diese blöden Tabletten herumkommen. Was hast du denn gemacht, um deine Werte zu senken?
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    Ich lese deinen Blog sehr gerne.Ich bin nicht so der Kommentartyp,dachte aber ich lass dich mal wissen wie gut mir dein Blog gefällt und das ich mich freue mehr aus deinem Leben zu erfahren.
    Ganz liebe Grüße von deiner Leserin Nicki.
    P.S. Dein Bestreben bei Kosmetik auf natürliche Inhaltsstoffe zu setzen finde ich klasse! Auch ich versuche vermehrt darauf zu achten,der Umwelt und meiner Gesundheit zuliebe!

    AntwortenLöschen
  6. Das war ein längerer Weg. Leider hatten alle meine Bemühungen auf cholesterinarme Lebensmittel umzusteigen nicht wirklich etwas gebracht. Ich habe auch schon immer sehr viel Gemüse, Obst und Vollkorn gegessen. Auch wenig Fleisch und oft Fisch. Also recht gesund, nur wohl über die Jahre etwas zu viel ;-) Ich war leicht übergewichtig und wollte eh abnehmen. Ich habe mich auch mehr bewegt. Das hat sich dann schlussendlich auch auf Cholesterin und Blutdruck günstiger ausgewirkt. Es hat aber ewig gedauert, bis sich beim Cholesterin mal was gebessert hat. Die ersten 10 Kilo habe ich innerhalb eines Vierteljahres verloren. Das hatte aber keine Auswirkungen auf das Cholesterin. Erst am Ende meiner Abnahme (bei ca. 20 Kilo), kamen dann die ersten Effekte.

    Wegen Deiner Frage: ich finde übrigens so persönliche Beiträge auch sehr gut, ich lese aber auch die Kosmetikempfehlungen gern.

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  7. Übrigens: ich habe auch die blöäde Angewohnheit und lass den Wischeimer auch noch eine Weile rumstehen :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...