Dienstag, 6. Juni 2017

Buchvorstellung "DAN-SHA-RI - Das Leben entrümpeln, die Seele befreien"

- Anzeige (das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt) -



DAN-SHA-RI
- Das Leben entrümpeln, die Seele befreien -
von Hideko Yamashita
192 Seiten, Paperback
Integral Verlag
Erschienen am 06.03.2017
ISBN: 978-3-7787-9272-8
Preis 12,99 Euro 

Die klösterlichen Traditionen machen es schon lange vor: innere Ordnung geht einher mit äußerer Ordnung. Dieser Gedanke zieht sich durch alle Kulturen. Also lohnt es sich durchaus, einmal kurz darüber nachzudenken. 

Wie kann ich in innerer Harmonie und Balance leben, wenn um mich herum das Chaos tobt? Das Leben ist unberechenbar genug und fordert täglich neue Flexibilität. Wie ärgerlich, wenn wir dann auch noch die grundlegendsten Dinge (Schlüssel, Brille, Porte-Monnaie, die zu bezahlende Rechnung oder unter Umständen nicht mal das Kaffeepulver finden?). Da ist es mit der Balance ganz schnell vorbei. Aber nicht nur das. Es gibt das gute alte Sprichwort "ich sehe vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr". Will sagen, dass wir uns vor lauter unnötigem Gerümpel gar nicht mehr auf das Wesentliche konzentrieren können. Anstatt uns von Überflüssigem zuschütten zu lassen, sollten wir uns endlich wieder Platz für uns und unsere echten Bedürfnisse schaffen. Wie? Das erfahren wir in diesem Buch.

"DAN-SHA-RI" ist die Lösung für eines der Probleme unserer Zeit: Das Immer-mehr-haben-wollen".

The Japan Times

In drei einfachen Schritten lehrt uns dieses Buch, wie wir neben materiellem Ballast auch seelischen Ballast loslassen können, indem wir unsere Beziehung zu allem, was wir besitzen, grundlegend hinterfragen. Am Ende fühlt man sich befreiter, leichter und glücklicher - , und  man kann sich aufwändiges Aufräumen in Zukunft sparen.

Über drei Millionen Exemplare des Buches wurden bereits verkauft. Allein diese Zahl zeigt, dass es heutzutage einen grossen Bedarf an "weniger ist mehr" gibt. Wir haben nicht nur alles, was zum Leben notwendig ist, sondern darüber hinaus noch viel mehr. Dieses "viel mehr" stellt aber leider auch eine zusätzliche Belastung dar. Es muss zumindest verwaltet werden, untergebracht werden, im besten Falle gepflegt werden. Vieles davon überfordert einfach, weil es eben nicht notwendig ist. Und somit vom Essentiellen ablenkt. 

Obwohl man eigentlich uns Deutschen soviel Ordnungssinn nachsagt, kommen viele Aufräum-Ratgeber aus Japan. Vielleicht machen sich die Japaner einfach noch viel mehr Gedanken über dieses Thema. Jedenfalls wird im DAN-SHA-RI Buch sehr viel Hilfestellung gegeben.

1. Lust auf Veränderung
    Was ist Dan-Sha-Ri?
    Ein neues Bewusstsein entwickeln
    Exkurs: Die Mongolen und Dan-Sha-Ri

2. Warum wir nichts wegwerfen können
    Wenn Dinge ungefragt zu uns kommen
    Warum wir Dinge festhalten wollen
    Gerümpel ist ein äußeres Zeichen für Stillstand
    Wege aus der Stagnation
    Mehr als nur ein Dach über dem Kopf
    Exkurs: Florence Nightingales Gedanken über gesundes Wohnen

3. Die Ordnung unserer Gedanken
    Die Regeln des "Dan-Sha-Ri"
    Das "Selbst" und das "Jetzt"
    Die Essenz des Putzens 
    Festhalten blockiert
    Dan-Sha-Ri wirkt ansteckend
    Veränderungen, die in die Tiefe gehen
    Was "zu schade" wirklich bedeutet
    Die Kraft zur Entscheidung
    Geplantes in die Tat umsetzen
    Exkurs: Das Wiederaufleben der Komatsu-Bürgerhäuser

4. In Bewegung kommen - Dan-Sha-Ri anwenden
    Steigern sie ihre Motivation
    Die Kunst des Wegwerfens nach Dan-Sha-Ri
    "Grob, feiner, am feinsten"
    Sortieren sie nach der Regel der Dreiteilung
    Die 70-50-10-Prozent-Regel
    Aufräumen und Verstauen
    Bewusster einkaufen
    Exkurs: Die Verbreitung von Dan-Sha-Ri

5. Glück, Freiheit, gute Laune
    Ihr neues Lebensgefühl
    Aufräumen wie von selbst
    Loslassen macht glücklich und befreit
    Noch mehr Veränderungen
    Sich von der Idee des Besitzes lösen

Das ist das vielversprechende Inhaltsverzeichnis des Buches. Ich habe es mit Absicht genauso abgeschrieben, weil ich es nicht besser hätte in Worte fassen können. Dieses Verzeichnis gibt einen Eindruck davon, um wieviel komplexe Themen es im Buch geht. 

Dan-Sha-Ri bedeutet übrigens im Klartext:

DAN: unnötige Dinge nicht ins Leben gelangen lassen
SHA: das sich im Haus ausbreitende Gerümpel wegwerfen
RI    : sich durch die Verinnerlichung von Dan und Sha vom Streben nach zu viel materiellem Besitz
          befreien, zu geistiger Freiheit finden und sich auf das Wesentliche im Leben konzentrieren.

Ich möchte gar nicht viel mehr aus diesem Buch verraten. Ich liebe es! Es schaut aus ganz anderen Perspektiven auf unser Besitzdenken, das wir seit Jahren verinnerlicht haben. Es fordert auf, im Jetzt und Hier zu leben, nichts "auf später" zu verschieben oder Dinge "für später" aufzuheben. Dan-Sha-Ri ist ein Prozess der Selbstfindung. Damit einhergehend ist auch äußere Ordnung. Die "Instrumente" dafür gibt uns das Buch an die Hand.

Sehr empfehlenswert!!






1 Kommentar:

Bo Smint hat gesagt…

Hallo, mir hat das Buch auch gut gefallen und es gibt einem eine andere Sichtweite. Es hat mir den Anstoß zum Ausmisten und Loslassen gegeben.
Liebe Grüße
Bo

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...