Dienstag, 25. April 2017

Buchvorstellung "Die spirituelle Weisheit der Bäume" von Pierre Stutz

Seit 1952 ist in Deutschland der 25. April der "Tag des Baumes". In Amerika existiert er sogar schon seit 1872. Dieser Tag soll das Bewusstsein für die immense Bedeutung des Waldes für die Menschheit wecken und wachhalten.



Beim Wort "Wald" denken viele an den "Urwald". Diesen wiederum verbinden wir meistens mit dem tropischen Regenwald. Doch eigentlich definiert das Wort einfach ein Wald-Ökosystem, das ganz ohne menschlichen Einfluss existiert und dessen Vegetation sich auf völlig natürliche Weise entwickeln kann. Es gibt auch "Urwälder" in Europa, zum Beispiel die Südkarpaten in Rumänien, die slowakischen und ukrainischen Waldkarpaten, oder manche Bergwälder in den Alpen. In Deutschland haben die Menschen in großem Umfang in die Waldvegetation eingegriffen. Es  gibt es nur noch kleine Waldflächen, die "urwaldähnlich" wachsen. Zum Beispiel im Harz, im Thüringer oder im Bayerischen Wald. 

Bäume und Wald sind die "Lungen" unseres Planeten und absolut schützenswert. Am heutigen "Tag des Baumes" gibt es viele Veranstaltungen, bei denen Bäume gepflanzt werden, Waldfeste werden gefeiert, und viele Schulen und Kindergärten beteiligen sich, um schon bei den Jüngsten ein Bewusstsein für die Natur zu wecken. Macht doch mit und pflanzt einen Baum, wenn ihr könnt! (Oder wenigstens eine Blume ...)

Ich persönlich liebe Pflanzen sowieso. Und ich bewundere Bäume. Ich stamme von der Schwäbischen Alb, wo es noch viele Waldgebiete gibt. Und viele Naturparks. Ein kleiner, aber feiner Park ist der fürstlich hohenzollerische Wildpark "Josefslust" in Sigmaringen. Hier stehen viele uralte und gewaltige Baumriesen. Dieser Wildpark ist ein von einem 35 Kilometer langen Wegenetz durchzogener Naturpark. Der Eintritt ist kostenlos! Wie oft bin ich durch diesen Park gegangen und habe die Faszination der Bäume gespürt. Schon als Kind! Und diese Liebe zur Natur und zu Bäumen insbesondere, hat sich bis heute gehalten. 

Mein Beitrag zum heutigen "Tag des Baumes" ist die Vorstellung eines ganz besonderen Buches:



Die spirituelle Weisheit der Bäume
- Eine Entdeckungsreise -
von Pierre Stutz
Patmos Verlag, 
ISBN-Nr. 978-3-8436-0875-6
Preis 17,00 Euro

"Bäume sind von Kindesbeinen an meine Begleiter. Meinem Lieblingsbaum, einer Birke, habe ich alles anvertraut. Seit dieser Zeit bin ich mit Bäumen im inneren Dialog. ... Sie sprechen mir tiefe Lebensweisheit zu. Seit vielen Jahren ermutigen sie mich, meinen ureigenen Weg zu gehen. Sie erlauben mir, unvollkommen zu sein, kraftvoll und verletztlich."
Zitat von Pierre Stutz

In diesem Hardcover Buch finden sich auf 63 Seiten wunderschöne Fotografien von Bäumen, die allein beim Betrachten zu Ruhe und Entspannung führen. Bei manchen Bildern blitzt die Sonne durchs dichte Laub der Bäume, und man möchte direkt ins Bild eintauchen. Ich kann die Atmosphäre des Waldes förmlich spüren, das Rauschen der Blätter, den Geruch von Gräsern und Moos und das Zwitschern der Vögel. Wenn ich einen "Kraftort" benennen müsste, dann wäre es ein grosser, alter Baum, tief und fest verwurzelt und mit einem schützenden, dichten Blätterdach. Unter so einem Baum fühle ich mich gut aufgehoben und geborgen. 

Aber nicht nur die Fotografien sind sehr eindrucksvoll, sondern auch die dazugehörigen Gedanken und Texte. Dieser hier hat mir zum Beispiel besonders gut gefallen:

"Vielfältig sein

Zu meiner ganzen Lebenskraft stehen
mich nicht mehr länger 
entschuldigen für meine Vielfalt
trotz Beschneidungen
meine Wachstumsprozesse sehen

Meinem Innersten und Verborgensten
Ausdrucksmöglichkeiten gewähren
sie in Verzweigungen 
sichtbar werden lassen

Lob meiner Widersprüchlichkeit
Annahme meiner Unausgeglichenheit
Chance meiner Ausschweifungen
kraftvoll im Leben stehen"

- Zitat aus dem Buch -

Die Texte des Autors sind im Austausch mit den Bäumen entstanden. Das kann man bei "Vielfältig sein" sehr deutlich wahrnehmen. Auch sehr schön finde ich:

"Einmalig sein

Einmalig sein
meinen ureigenen Platz finden
meinen Standpunkt einnehmen

Original sein
nicht Kopie
mir jahrelang Zeit 
zum Wachsen lassen

Jahr für Jahr
verdichten lassen
was sich in meinen Ringen
als identitätsstiftend erweist

Monat für Monat 
dranbleiben
der Krone meines Reifens trauen
auch wenn es vorerst
nicht sichtbar ist

Tag für Tag 
ich selbst werden
meine Kraft nicht zurücknehmen
über mich selbst hinauswachsen"

- Zitat aus dem Buch -

Das ist doch wirklich wunderschön formuliert, oder?

Leider darf man aus urheberrechtlichen Gründen keine Fotos aus dem Buch zeigen. Aber für Interessierte verlinke ich unter diesem Post direkt zum Buch. Hier finden sich ein paar Bilder und man kann sich einen Eindruck verschaffen.

Bäume sind wunderbare Lehrmeister, wenn man sich auf sie einlässt. Ich bin immer wieder aufs neue fasziniert. Wer im Alltag ein bisschen runterkommen möchte, der sollte dieses Buch durchblättern und die Bilder und Texte auf sich wirken lassen. Eine Tasse Tee dazu und abtauchen. Das hat schon etwas Meditatives und entspannt ganz wunderbar. Auch als Geschenk-Idee finde ich dieses Buch sehr gelungen.



Noch ein paar Worte zum Autor:

Pierre Stutz ist einer der bekanntesten spirituellen Lehrer und Autoren unserer Zeit. Im Jahr 2002 legte er sein bisheriges Priesteramt nieder, um mit seinem Lebensgefährten zusammen sein zu können. Pierre Stutz steht für eine geerdete, befreiende Spiritualität, nicht für eine die einengt. Sein persönlicher Lebensweg beweist das auf sehr eindrückliche Weise. Seine über vierzig Bücher haben eine Auflage von mehr als einer Million Exemplaren und wurden in sechs Sprachen übersetzt. Außerdem hält er Vorträge und gibt Kurse, mit denen er die Menschen inspiriert.

Die Fotografien stammen von der Fotografin und Buchgestalterin Andrea Göppel.

Affiliate Link















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...