Sonntag, 29. November 2015

Diane von Fürstenberg - Schöpferin des legendären Wickelkleids

„Je älter ich werde, desto mehr beeindrucken mich Frauen. Ich habe noch keine Frau getroffen, die nicht stark ist. So eine gibt es einfach nicht.“ (Diane von Fürstenberg)


Diane von Fürstenberg

Foto: David Shankbone

Die belgisch-amerikanische Modeschöpferin Diane von Fürstenberg wurde am 31. Dezember 1946 in Brüssel als Diane Simone Michelle Halfin geboren.

Die Designerin stammt aus einer gehobenen jüdischen Familie. Sie studierte in Madrid und Genf, assistierte in Paris einem Modefotografen und arbeitete in Italien für einen Textilhersteller, wo sie viel über Schnitte, Farben und Textilien lernte und auch ihr erstes Kleid entwarf. Während ihres Betriebswirtschaftsstudiums in Genf lernte sie den Schweizer Aristokraten Egon von Fürstenberg kennen, den sie 1969 in Frankreich heiratete.

Das Paar zog nach New York und bekam zwei Kinder; Diane von Fürstenberg wollte jedoch nicht allein vom Reichtum ihres Mannes leben, sondern strebte eine eigene Karriere an. Fortan designte sie Mode und zeigte bereits 1970 ihre erste Kollektion farbenfroher Jerseykleider; 1972 gründete sie ihr eigenes Unternehmen. 1974 entwarf Diane von Fürstenberg schließlich das Kleidungsstück, für das sie auch heute noch am berühmtesten ist: ihr elegantes, komfortables Wickelkleid passte perfekt zu den karriereorientierten, selbstbewussten Frauen dieser Zeit – wie von Fürstenberg selbst –, die das Kleid sowohl im Businessalltag als auch auf Abendevents tragen konnten. Aufgrund seines Einflusses ist das Wrap Dress heute im Metropolitan Museum of Art ausgestellt.

Durch den Erfolg ihres Wickelkleides erlangte von Fürstenberg große Bekanntheit und wurde zur Fashion-Ikone, das von ihr gegründete Unternehmen wuchs rasant. Bald schon lancierte sie eine Kosmetiklinie und einen Duft.

1975 trennte sich von Fürstenberg von ihrem Ehemann und zog angesichts finanzieller Schwierigkeiten nach Frankreich. Dort beschritt sie neue Karrierepfade: Sie gründete einen Verlag, veröffentlichte Bücher und wagte sich ins Home-Shopping-Business. Langsam kehrte der Erfolg zurück. 1997 widmete sich von Fürstenberg wieder ihrem Unternehmen, lancierte auch das Wickelkleid neu. Das Sortiment wurde u.a. um Schuhe, Handtaschen, Lederwaren, Schals und Schmuck erweitert.

Inzwischen wird ihre Mode weltweit getragen; selbstbewusste Geschäftsfrauen wie Berühmtheiten, darunter auch Kate Middleton und Madonna, lieben ihre eleganten, farbenfrohen Entwürfe, die sehr feminin sind und der weiblichen Silhouette schmeicheln, ohne dabei zu viel zu zeigen.
Diane von Fürstenberg ist heute mit dem Medienmogul Barry Diller verheiratet und lebt in New York, Paris, Los Angeles und Connecticut. Sie setzt sich engagiert für die Rechte der Frauen ein, hat beispielsweise eine Auszeichnung für weibliche Führungskräfte ins Leben gerufen und ist für die denselben Zweck verfolgenden NGO Vital Voices tätig. Ebenso ist sie Vorsitzende der The Diller – von Furstenberg Family Foundation.

Quelle: fashionpress.de


Kommentare:

  1. Echt interessant! Ich finde ihre Kleider oft super, aber mit ihr selber habe ich mich noch nie so befasst... Danke für die Vorstellung und einen schönen Start in die Woche, Anke | Wohlfühlglück

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    ich finde diese Frau auch hinreißend. Ich habe ihr Buch "Die Frau, die ich sein wollte" gelesen, sehr inspirierend! Was mich mitunter sehr fasziniert, ist, dass sie sich ja dauernd unter Models bewegt und dennoch jeglichem künstlichen Schönheitswahn widerstanden hat. In meinem Blog und Buch geht es um natürliche Methoden der Faltenbekämpfung, insofern habe ich mein Augenmerk immer auch ein bisschen auf diesen Sachen. Selbst als Diane einen Unfall hatte und im Gesicht operiert werden musste und ihr "wohlmeinende" Ärzte geraten haben, das gleich mit einem Facelift zu verbinden, sagte sie nein. Das ist für mich echte Frauenpower und ein starker Weg, mit innerer Ruhe älter zu werden. LG, Christina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...