Freitag, 3. Juli 2015

Early Bird +++ Der frühe Beauty-/Lifestyle Tipp 03.07.2015



Heute möchte ich ein Thema anschneiden, dass die Gemüter spaltet. Bei dieser Hitze nackt schlafen? 

Einschlägige Gesundheitsempfehlungen besagen, dass es auch bei hohen Temperaturen besser ist, mit einem weiten Baumwollteilchen bekleidet ins Bett zu gehen. Der Mensch schwitzt nachts immer, bei diesen Temperaturen natürlich besonders. Bis zu einem halben Liter Flüssigkeit verliert ein Mensch pro Nacht im Durchschnitt. Wenn man nun nackt schläft, dann wird der Schweiß nicht gleich von der Nachtkleidung aufgesaugt, sondern bleibt erstmal auf der Haut. Das kühlt den Körper aus und kann zu Erkältungen trotz hoher Temperaturen führen. Und auch zu schmerzhaften Verspannungen, wie zum Beispiel einem verhärteten Nackenmuskel.

Und - ein großer Teil des Schweißes geht direkt ins Bettzeug und in die Matratze, was nicht sonderlich hygienisch ist. Stellt euch mal vor, ihr würdet jeden Tag einen halben Liter Wasser direkt auf der Matratze verteilen, auf diese Idee käme wohl kein Mensch.

Besser ist es, ein dünnes, lockeres Baumwollhemd anzuziehen. Das kann den Schweiß aufnehmen und man kühlt nicht aus. Wenn man unbedingt nackt schlafen möchte, dann sollte man sich wenigstens mit einem dünnen Baumwoll-Laken zudecken.

Wie haltet ihr das, komplett textilfrei oder ein dünnes Hemdchen?

1 Kommentar:

ela hat gesagt…

Ich schlafe lieber in einem leichten Hemd, habe aber neulich mal im ApothekenMagazin gelesen, dass nackt schlafen eigentlich gesund ist. Die Argumente hab ich mir nicht mehr durchgelesen, weil es für mich nicht so in Frage kam ;)
Liebe Grüße ela

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...