Dienstag, 14. Juli 2015

Early Bird +++ Der frühe Beauty-/Lifestyle Tipp 14.07.2015

Heute ein verspäteter Early Bird, das mit dem "geplant" freischalten hat heute nicht geklappt. Sorry! Aber besser später, als nie.


Lauft doch öfters mal barfuß! Jetzt im Sommer kann man das vermehrt draußen tun. Schon Sebastin Kneipp hat das "Barfuß gehen" mit in seine Gesundheitsempfehlungen gepackt, in Kombination mit Wasseranwendungen. Außer den bekannten Kneipp-Anlagen, die er "erfunden" hat und die nach ihm benannt sind, empfiehlt er ausdrücklich, morgens ein paar Minuten durch das noch taunasse Gras zu gehen. Barfuß.

Die Füße müssen sich ohne das haltgebende Schuhwerk an die Unebenheiten des Bodens anpassen und sind beim Barfuß gehen sehr gefordert. Das stärkt die Fußmuskeln. Diese Muskeln stützen das Quer- und Längsgewölbe des Fußes und halten beides in Form. Sind diese Muskeln zu schwach, sind Fehlstellungen die Folge wie z.B. Senk- oder Plattfüße.

Auch bei Venenproblemen wird Barfußlaufen empfohlen, weil der Fuß durch die natürliche Abrollbewegung das Blut viel leichter - ungehindert von einengendem Schuhwerk  - in Richtung Herz pumpen kann.

Ab einer Außentemperatur von 10 ° + kann jeder gesunde Mensch draußen barfuß laufen. Das stärkt das Immunsystem und härtet ab. Eine prima Vorbeugung gegen Erkältungskrankheiten also. 

Schon zehn Minuten Gehen auf taufrischem Gras reichen aus. Man bekommt dadurch übrigens keine kalten Füße, sondern genau das Gegenteil tritt ein. Durch durch die Temperaturreize wird die Durchblutung angeregt und die Wärmebildung angekurbelt. So bekommt man angenehm warme Füße, sobald man diese wieder abgetrocknet hat und sich wieder in normale Raumtemperatur aufhält.  
Zu beachten ist natürlich der Untergrund, auf dem man läuft. Man kann auf Insekten treten oder in Glasscherben oder andere harte Kleinteile. Ein bißchen Obacht ist also geboten. Allerdings gibt es auch hier Abhilfe, denn im Moment boomt der Trend "Barfußschuhe oder Zehenschuhe" Die sind total ergonomisch geformt, und man hat das Barfuß-Feeling, allerdings mit einer schützenden Sohle. Ich sehe solche Schuhe mittlerweile häufiger in der Öffentlichkeit (und finde sie potthäßlich... ), aber vom gesundheitlichen Aspekt her sind sie natürlich von großem Nutzen.  Und für morgendliches Tautreten eine tolle Sache!

Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    jetzt hast du mich zum Barfußlaufen animiert, bin gerade in unserem Garten ohne Schuhe umher gesprungen. Danke für die Anregung.
    Dir noch einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Gaby
    www.stylishsalat.com

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...