Dienstag, 30. Juni 2015

Johanna Budwig - Begründerin der "Öl-Eiweißkost"

Bei meinen Recherchen nach alltaugstauglichen, für mich gut umsetzbaren und gesunden Ernährungsverbesserungen bin ich auf Dr. Johanna Budwig und ihr "Prinzip der guten Fette" gestoßen. Eine großartige Frau und Wissenschaftlerin, die von 1908 - 2003 in Deutschland gelebt hat. In einer Zeit, in der es überhaupt noch nicht selbstverständlich war, dass Frauen studieren und danach erfolgreich wissenschaftlich arbeiten, in einer Zeit in der die "durchschnittliche" Frau an Heim und Herd gebunden war, hat sich Johanna Budwig gegen viele der bis dahin gültigen Ernährungsregeln gestellt (und sich sehr oft den Groll der in den fünfziger Jahren aufkeimenden Ernährungsindustrie zugezogen). Unbeirrt hat sie für ihre Überzeugungen und wissenschaftlichen Ergebnissen gekämpft.

Von der Krankenschwester arbeitet sie sich hoch bis zur promovierten Apothekerin und Chemikerin, sie schreibt außerdem Bücher und befaßt sich mit ganzheitlichen Naturheilmethoden.

Sie hat einen schweren Weg mit vielen Hindernissen in einem von Männern dominierten Wissenschaftsbereich gehen müssen, und ihr Lebenslauf ist super interessant zu lesen. Wer sich dafür interessiert, hier der Link dazu

Dr. Johanna Budwig

Sie ist überzeugt davon, dass eine geeignete, natürliche Ernährung so schwere Erkrankungen wie Krebs, Herz- Kreislauferkrankungen, Diabetes und Depressionen verhindern kann. Industriell verarbeitete Lebensmittel lehnt sie ab.

Das komplette Budwig-Ernährungs-System hier vorzustellen, würde viel zu weit führen. Aber wer möchte, kann sich darüber informieren (siehe Link oben).

Ich möchte auf den zentralen Kernpunkt eingehen, den Johanna Budwig empfiehlt und zwar

"Die Öl-Eiweiß-Kost"



"Angesichts des gegenwärtigen Ernährungsschadens (Anmerkung von mir: diese Aussage bezieht sich auf die Situation der fünfziger Jahre, heute, ca. 65 Jahre später sind diese Ernährungsschäden deutlich massiver!!), besonders auf dem Gebiet der Nahrungsfette, ist mir kein Fett bekannt geworden, as die außergewöhnlich günstige, instensive Leistung des Leinöls erreicht. Das Leinöl zeichnet sich durch eine Fettsäure aus, die in Fetten sonst kaum vorkommt, wohl aber in Organextrakten von Herz, Leber, Niere, Gehirn und Nerven. Dies ist die dreifach ungesättigte, sehr elektronenreiche Linolensäure"
Quelle: http://www.dr-johanna-budwig.de/dr-johanna-budwig/dr-johanna-budwig.html

Das gute, "alte" Leinöl ist ein wahrer Schatz für die Gesundheit!

Es enthält eine außergewöhnlich hohe Konzentration dieser sehr gesunden, ungesättigten Fettsäure, die Grundvoraussetzung für eine gesunde Funktion unserer Zellen ist.

Auf Basis einer öl-eiweißreichen Kost, kombiniert mit kostbaren, essentiellen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und natürlichen Antioxidantien, stellt diese Ernährungsform das gesunde Gleichgewicht in unseren Zellen wieder her. Es wirkt bestehenden Krankheiten entgegen, schützt aber auch vorsorglich vor Schäden, indem die Zellatmung aktiviert wird und der Zellstoffwechsel verbessert wird. Das Ergebnis: mehr Vitalität, mehr Wohlbefinden, mehr Gesundheit - und das bis ins hohe Alter.

Was wir dafür tun müssen? Einfach regelmäßig (täglich) einen guten Schuß Leinöl zu uns nehmen. Das gilt natürlich auch für den  puren Leinsamen. Immer reichlich verwenden! Viele Rezepte und genauere Anleitungen unter diesem Link:  Leinöl Rezepte

Ein leckeres und einfach nachzumachendes Frühstücksrezept nach Johanna Budwig ist zum Beispiel dieses hier:

ca. 150 g Magerquark
2 Esslöffel Milch (oder Mandel-, Kokos- oder Hafermilch)
3 Esslöffel zerkleinertes Obst nach Jahreszeit
wer mag, 1 - 2 Teelöffel Honig
1 Esslöffel gehackte Nüssse oder Mandeln
Zimt, Kardamom nach Geschmack
1 - 2 Esslöffel Leinöl

Ich habe es schon mehrfach ausprobiert und gegessen. Das Leinöl hat einen etwas nussigen Geschmack und paßt wunderbar in diese Quarkcreme. Damit ist der gesunde Start in den Tag gesichert und es hält auch lange satt!

Unter dem o.g. Link zur Budwig Info Seite gibt es auch viele herzhafte Rezepte zum Nachmachen!

Leinöl verdirbt recht schnell und sollte deswegen immer gut verschlossen, dunkel und kühl gelagert werden.

Es ist mittlerweile fast überall erhältlich. Achten sollte man auf gute Qualität.

Laßt unsere Zellen gesund funktioneren, mit einem kleinen Schuß Leinöl erzielt man große Wirkung!
   

plus

                                           ___________________________________

                                                              =   G E S U N D H E I T

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...