Sonntag, 23. November 2014

Interessante Beauty Tools - Gesichtsmassage-Roller

In letzter Zeit beschäftige ich mich außer mit effektiven Pflegeprodukten auch mit sogenannten "Beauty Tools", die es in grosser Vielzahl auf dem Markt gibt. Manche sind lustig und nicht so ganz ernstzunehmen, andere erscheinen mir als durchaus sinnvolle Ergänzungen.

So bin ich zum Beispiel auf diesen Gesichtsmassage-Roller gestoßen. Ursprünglich entwickelt wurde er von der renommierten Londoner "Facialista" Sarah Chapman (für Facialist gibt es kein adäquates deutsches Wort, ich glaube "Expertin für kleinere und größere Gesichtsverschönerungen" kommt dem am nächsten    :-)   ). Sie ist eine erfahrende Expertin für Hautpflege und wird von vielen prominenten Frauen ins Vertrauen gezogen. Auch in Magazinen wie "Vogue" oder "Elle" wird sie immer wieder lobend erwähnt.

Mit diesem Massage-Roller ist es möglich, eine wirksame Gesichtsmassage, die sonst nur eine Fachkraft ausüben kann, auch daheim durchzuführen.

Zu beachten ist, dass man den Stiel des Rollers im 90° Winkel zum Kinn ansetzen soll und nicht "von unten nach oben". Dann fährt man unterhalb des Wangenknochens entlang, Richtung Ohr und wieder zurück. Die Bewegung soll langsam und gleichmäßig ausgeführt werden. Nicht auf oder über dem Wangenknochen anwenden (tut erstens weh und zweitens bringt es da nichts.)

Die Gesichtsmuskulatur wird durch die Rollen stimuliert und die Durchblutung angeregt. Nach so einer Massage hat man eine schöne rosige Haut.

Der Lymphfluß wird angeregt und der Abtransport von Schadstoffen wird erleichtert. Die Gesichtskonturen werden bei regelmäßiger Anwendung besser definiert und der Hautabsackung und -erschlaffung wird entgegengewirkt.

Idealerweise gibt man vor der Massage ein schönes Gesichtsmassageöl auf die Haut, um die Haut geschmeidiger für die Rollen zu machen. Eine reichhaltige Pflegecreme ist ebenfalls gut. Die Pflege wird sehr gut in die Haut "eingearbeitet" und besser von ihr aufgenommen.

Man schlägt also zwei Fliegen mit einer Klappe: die Gesichtsmuskulatur wird gelockert und die Pflege intensiviert.

Und mal abgesehen von alledem: Es ist einfach super entspannend! Einfach nur angenehm. Ein paar Minuten täglich reichen. Eine leichte Rötung der Haut ist normal und sogar erwünscht, denn die Durchblutung wird ja angeregt. Das geht nach einigen Minuten aber vollständig zurück, und es bleibt eine pralle und strahlende Haut. Auf natürliche und manuelle Weise.

Ich habe mir den Roller in schönem Mädchen Pink gekauft und im Bad abgelegt :-)
Als er von meinen Töchtern entdeckt wurde, wurde er erstmal mißtrauisch beäugt und untersucht. Dann kamen folgende Kommentare: "Für welches Körperteil ist das Teil denn??" "Ist das was Unanständiges??" "Wie rum muss man das denn halten ? (während der arme Roller durch die langen Haare gerollert wurde...)" Und nach meinen eingängigen Erklärungen meinte der Freund meiner Tochter: "Regt das auch den Bartwuchs an??"  Also, das hoffe ich doch mal nicht...

Hier ein paar Bildchen zur Anwendung.

Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem Gesichtsmassage-Roller?













Kommentare:

Sabine Gimm hat gesagt…

Haha, der Kommentar mit der Anregung des Bartwuchses gefällt mir. Das teil sieht ein wenig überirdisch aus. Kann mir aber gut vorstellen, dass es - richtig angewendet - zum guten Hautbild beitragen kann.

LG Sabine

www.blingblingover50.de

Muddelchen hat gesagt…

Die Idee an sich finde ich gut, zumal ich mir auch vorstellen könnte, dass der Roller bei richtiger und dauerhafte Anwendung etwas bringt. Leider bin ich zu faul dazu, sowas regelmäßig zu machen. Das weiß ich jetzt schon, da ich bereits diverse andere Massageroller (für die Beine) hier habe, die immer mal wieder gratis bei Beautybestellungen dabei lagen. Ich hebe sie alle schön auf, nutze sie aber nicht oder nur, wenn ich mal dran denke, dann hat sowas keinen Sinn. Wünsche Dir viel Erfolg mit dem Roller und einen guten Wochenstart! Liebe Grüße

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...