Mittwoch, 14. Dezember 2011

Tolle neue Feuchtigkeitsseife für gepflegte Hände





Man soll sich häufig am Tag die Hände waschen. Zum einen in der Erkältungszeit, weil häufiges Händewaschen eine der besten Vorsorgemaßnahmen gegen Erkältungskrankheiten ist. Zum anderen sowieso aus hygienischen Gründen.

Wer dann noch wie ich an der Arbeit viele Geldmünzen durch die Hände laufen hat, der weiß, wie "schmutzig" Geld eigentlich ist. Ich gehe dort noch öfters zum Händewaschen als daheim.

Herkömmliche Seife trocknet die Haut sehr schnell und stark aus. Ich bin also immer auf der Suche nach sanften Handseifen, die zwar gut reinigen, aber nicht austrocknen. Es gibt hier auch riesige Preisunterschiede. Teuer ist aber nicht unbedingt besser. Mir wäre jedenfalls bisher nicht aufgefallen, dass eine Handseife für 9,90 Euro besser wäre als eine für 1,95 Euro. Und da ich einen großen Verbrauch an Handseife habe, möchte ich nicht jedesmal soviel Geld ausgeben. Deshalb ist mir letzte Woche die neue Handseife von Palmolive Naturals mit neuer Pflegeformel sehr gelegen gekommen. Sie verspricht eine Ultra Feuchtigs-keitspflege.

Die Inhaltsstoffe sind Extrakte aus Olive und  Aloe Vera 100 % und Feuchtigkeitsmilch. Und was soll ich sagen? Endlich mal eine Seife, die meinen Anforderungen gerecht wird. Die Hände werden ganz sanft gewaschen und fühlen sich an wie frisch eingecremt. Angenehm, nicht irgendwie klebrig oder fettig. Die Seife hat einen wunderbaren zarten Duft und hinterläßt ein seidenweiches glattes Gefühl. Ideal für meine Hände.

300 ml. kosten ca. 1,15 Euro.

Ich muß zugeben, ich hätte diese Wirkung bei Palmolive nicht erwartet. Eher bei Alverde Seifen oder so. Die riechen zwar sehr gut, aber von der Feuchtigkeitswirkung ist diese hier wirklich besser als alles was ich bisher so kenne. Und ich kenne viele. Angefangen von den günstigen bunten Varianten von Balea, die zwar ganz dekorativ aussehen, aber bei weitem nicht so pflegend sind. Ich habe Nivea und Alverde ausprobiert, auch die ph-neutralen von Sebamed und viele viele andere auch, aber diese tolle Pflegewirkung mit dem angenehmen Duft zu diesem noch angenehmeren Preis habe ich bisher nirgends gefunden.

Antibakterielle Handseifen sind übrigens nicht notwendig, außer es hat wirklich jemand im nahen Umfeld eine hochansteckende Krankheit. Häufiges Händewaschen, warmes Wasser, eine normale Seife und häufig gewechselte Handtücher reichen völlig aus. Theoretisch kann nämlich aus das Handtüchlein aus der Gästetoilette eine wahre Bakterienschleuder werden. Ich wechsle sie täglich, sie sind ja ohne großen Aufwand schnell mitgewaschen und ich habe gerne diese frische Gefühl.

Außerdem habe ich an verschiedenen "strategisch" günstigen Stellen im Haus eine Handcreme stehen. Natürlich auf dem Nachttisch, dann in der Küche, im Gäste WC,  eine steht im Wohnzimmer und in der Handtasche habe ich auch eine. Es ist also jederzeit möglich, ohne großen Aufwand, die Hände nachzucremen

1 Kommentar:

Martina hat gesagt…

hallo Eva,
na da halte ich mal die Augen auf , ob ich die im Regal entdecke...interessant.
+ ein Gruß

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...